Die 10: Die schönsten Inseln weltweit

Mallorca, Gran Canaria, Korsika, Teneriffa, Sardinien und Ibiza sind schön - aber warst du schon einmal auf Senja in Norwegen oder auf Howth in Irland? Seychellen, Mauritius und Kuba - wunderschöne Traumstrände, aber wie wäre es stattdessen mit Sansibar in Tansania, Tortuguero in Costa Rica oder Chale Island in Kenia? Inseln übten schon immer eine große Faszination auf Menschen aus. Auch auf mich. Ich liebe es, am Wasser zu sein. Es beruhigt mich, es entspannt mich, es macht mich einfach glücklich. Insgeheim bin ich also ein Inselkind - obwohl mitten in Baden-Württemberg aufgewachsen. Mittlerweile habe ich viele Inseln besuchen dürfen, in Deutschland und weltweit. Das sind meine Favoriten.


Dieses Mal fiel mir die Auswahl für Die 10 besonders schwer. Ich liebe Inseln total und ich muss gestehen, dass ich ungefähr gerne 30 in die Liste hier aufgenommen hätte. Aber ich musste eine Auswahl treffen - und deshalb haben es einige Highlights wie KretaKubaSardinien, Island oder Mallorca nicht in mein Ranking geschafft, auch wenn ich es dort wunderschön fand. 

 

Übrigens auch spannend, als ich so darüber nachgedacht habe. Auf der Bucketlist meiner Wunsch-Reiseziele stehen viele Inseln: Madagaskar, Seychellen, Mauritius, Grönland, Kap Verde, Malta, Madeira, Azoren, Zypern, Aruba, einige Karibik-Inseln...  Offenbar ist meine Faszination für die Natur von Inseln einfach riesig.


Die 10: Tortuguero, Costa Rica

Ich habe mich in Costa Rica verliebt, das steht außer Frage. Aber Tortuguero war mein magischer Ort. Es war gleich unsere erste Station der Rundreise und ich habe mich in diesem Ort weit ab von allem unheimlich wohl gefühlt. Tortuguero besteht aus mehreren Inseln, die zwischen der Karibik und verschiedenen Wasserwegen des Tortuguero River liegen und damit abgeschieden sind. Tortuguero und die Unterkünfte auf den Inseln drum herum sind nur per Boot oder Flugzeug erreichbar - was es so besonders macht. In Tortuguero, das weitestgehend aus Regenwald besteht, geht es eher gemächlich zu. Chillen in der Hängematte mit Blick auf den Tortuguero River, in dem Delfine rumspringen und Krokodile und Kaimane herumschwimmen, Pfeilgiftfrösche und Affen beim Spaziergang oder der Kajak-Fahrt durch den Dschungel entdecken, leckeres und günstiges Essen und Hippie-Leben im Hauptdorf Tortuguero oder Schildkröten-Babys schlüpfen und ins Meer laufen sehen - wer könnte sich nicht in Tortuguero verlieben?


Die 9: Crescent Island, Kenia

Eine meiner liebsten Inseln in Kenia: Crescent Island, eine Insel auf dem Lake Naivasha im Großen Afrikanischen Grabenbruch. Hier, rund 60 Kilometer von Nairobi entfernt, hat man Wildlife und herrliche Natur auf einer kleinen Insel vereint. Wer nach Crescent Island kommt - der Zutritt kostet rund 25 Euro -, kann wilde Tiere hautnah erleben. Auf Crescent Island leben Giraffen, Zebras, Flusspferde, Wassebröcke, Gnus, Thompson-Gazellen, Dikdiks, Adler, Pelikane und viele andere Tiere. Es ist quasi unmöglich, Zebras, Giraffen, Gnus, Gazellen und Wasserböcke zu verpassen. Wer sich ruhig verhält, kann den Tieren bis auf wenige Meter nahe kommen und sie so eindringlich beobachten wie sonst nirgendwo. Wer gerne mit Tieren auf Tauchfühlung geht, ist hier auf Crescent Island auf jeden Fall genau richtig.


Die 8: Howth, Irland

Okay, genau genommen ist Irland die Insel und Howth nur eine Halbinsel - aber da ich ganz Irland nicht auf meine Liste nehmen kann, weil ich nur Dublin und Howth gesehen habe, muss Howth herhalten. Und die Halbinsel ist unglaublich. Im Hafen kann man nicht nur in einem der zahlreichen Fischlokale einkehren, sondern auch hungrige Seehunde und Robben beobachten. Die wissen nämlich, dass die Fischerboote gerne mal ein bisschen was verlieren. Auf dem Cliff Walk, einem Rundgang entlang der Klippen, zeigt sich die ganze wundervolle Natur Irlands: Spektakuläre Ausblicke, bunte Landschaften und beeindruckende Felsformationen. Wer nach Dublin kommt, sollte unbedingt einen Tag in Howth einplanen, nur 20 Zugminuten außerhalb des Stadtzentrums der irischen Hauptstadt.


Die 7: La Palma, Kanarische Inseln, Spanien

Eigentlich stand La Palma gar nicht auf meiner Bucketlist und die Kanaren generell haben mich nicht sonderlich gereizt. Doch auf Empfehlung unserer Reisebüro-Mannes und weil wir eine einwöchige Reise nicht so weit weg machen wollten, sind wir auf La Palma gelandet, der fünftgrößten der sieben zu Spanien gehörenden kanarischen Inseln. Und La Palma hat mich total umgehauen. Ich hatte an diese Reise quasi keine Erwartungen - und vielleicht war ich deshalb so fasziniert und erstaunt. Aber La Palma ist auch einfach unfassbar schön. Ob beim Chillen an den pechschwarzen Stränden vor dem herrlich blauen Meer, ob bei einer Delfin-Safari und beim Schnorcheln im Atlantik oder bei einer Vulkanwanderung mit fantastischen Aussichten - La Palma überzeugt mit einer Vielfalt. Ich würde jederzeit wieder kommen!


Die 6: Helgoland, Deutschland

Auch eine der deutschen Inseln hat es in meine Top 10 geschafft - obwohl ich bisher kaum Inseln in Deutschland besucht habe. Aber Helgoland hat mich bei meiner Reise im August 2020 einfach umgehauen. Die Insel ist mega schön, alles ist enorm gemütlich und natürlich und die Landschaft ist atemberaubend. Ein großes Plus ist die Helgoländer Düne direkt nebenan, die zweite zu Helgoland gehörende Insel. Hier leben vor allem Seehunde und Kegelrobben und es gibt wunderschöne Strände, die karibisches Flair aufkommen lassen (das Wasser ist aber deutlich kälter). Auf der Hauptinsel Helgoland selbst hat mich die Vielfalt begeistert. Beim Klippenrandweg konnte ich Möwen und Basstölpel beobachten und die roten Sandsteinfelsen wie die Lange Anna entdecken und bei einer Tour durch die unterirdischen Bunker lernte ich mehr zur Geschichte Helgolands. Einfach die perfekte Mischung für mich als Insel-Fan!


Folgst du mir eigentlich schon? 

 

auf Instagram und Facebook?

 

Dort siehst du regelmäßig Reisefotos und wirst über
neue Blogbeiträge umgehend informiert!

 



Die 5: Chale Island, Kenia

Auch wenn ich mich nicht aufgrund der Strände in Kenia verliebt habe - und Diani Beach und Co auch erst zwei Jahre nach meinem ersten Trip nach Kenia kennengelernt habe, muss ich an dieser Stelle noch einmal betonen: Kenia hat ganz zauberhafte Strände! Am berühmtesten ist der kilometerlange weiße Sandstrand Diani Beach südlich von Mombasa, aber auch Malindi, Lamu oder Watamu im Norden oder Kilifi im Süden sind beliebte Ziele. Wer etwas mehr Abgeschiedenheit, Ruhe und eine wunderschöne Natur sucht, besucht Chale Island, eine Insel, die einige Meter vor der Küste des Diani Beach liegt. Chale Island ist eine kleine Insel, die zu zwei Dritteln aus Mangrovenwald besteht und Naturschutzgebiet ist. Bei kleinen Wanderungen kann man diese einzigartigen Landschaften erkunden. Das letzte Drittel wird von einer Hotelanlage eingenommen, hier stehen kleinere Bungalows und der schneeweiße Strand ist einfach perfekt. Für mich der perfekte Ort in Kenia, um am Strand abzuschalten und die wunderbaren Farben des Indischen Ozeans zu genießen.


Die 4: Spitzbergen, Norwegen

Eine Reise in die Arktis - das hat etwas. 2014 war ich auf Spitzbergen, der Hauptinsel des gleichnamigen Insel-Archipels (auf Norwegisch: Svalbard). Und ich habe mich in dieses unendliche Winterwonderland total verliebt. Manchmal habe ich nur noch den blauen Himmel gesehen - und sonst nur weiß. Manchmal kann man nämlich kilometerweit schauen und da ist nichts. Ich bin mit dem Schneescooter über Gletscher an die Ostküste gefahren, auf der Suche nach Eisbären (vergeblich) und mit dem Hundeschlitten durch die Gegend gedüst und habe mich einfach nur an dieser wundervollen Landschaft erfreut. Schon aufgrund dieser speziellen Gegebenheiten, die sonst wahrscheinlich nur Grönland bieten, ist Spitzbergen auf meiner Top 10 Liste!


Die 3: Príncipe, São Tomé und Príncipe

Zu São Tomé und Príncipe, dem zweitkleinsten Land Afrikas, gehören mehrere Inseln, darunter vier, die bewohnt sind. Die Hauptinsel São Tomé sowie die Insel Ilhéu de las Rolas am Äquator haben mir zwar auch unheimlich gut gefallen, mein Herz erobert hat aber Príncipe. Die Insel ist so wunderschön. Hier gibt es einsame Traumstrände wie die Praia Banana oder Orte wie die Insel Ilhéu de Bom Bom, um die man einmal herumschnorcheln kann. Man kann Schildkröten bei der Eiablage entdecken, im herrlichen Atlantik baden, im Dschungel wandern gehen und dabei Affen beobachten (mehr als Prozent von Príncipe besteht aus Regenwald) oder in die Geschichte eintauchen - und verlassene Roças (Plantagen) besuchen, die teils stillliegen, teils von Einheimischen zurück erobert wurden und teils als Hotelanlagen gelten. Dass Príncipe so schwer zugänglich ist, macht die Insel für mich übrigens noch attraktiver, hier verirren sich kaum Touristen hin.


Die 2: Senja, Norwegen

Rund 150.000 Inseln gehören zu Norwegen, kein Wunder also, dass es gleich zwei in meine Top 10 geschafft haben. Immerhin ist Norwegen mein Lieblingsland. Die Insel Senja hat es mir ganz besonders angetan. Sie liegt im Nordpolarkreis und bietet herrliche Abwechslung. Traumhafte Strände an den Fjorden, die Fjorde selbst, die sich zwischen die Berge schieben, die Berge mit ihren Trollen und dazu eine fantastische Natur mit Wasserfällen, Wäldern, Elchen, Rentieren und Co. Ich war im Januar auf Senja und habe die wundervollen Nordlichter gesehen. Aber ich weiß, dass ich im Sommer auf jeden Fall noch einmal wiederkommen werde - ich möchte unbedingt richtig auf der Insel wandern. 


Die 1: Sansibar, Tansania

Sansibar - du bist ein Traum! Sansibar ist ohne Frage meine Nummer 1, wenn es um Inseln geht. Irgendwie erfüllt Sansibar, das im Indischen Ozean vor der Küste des Festlands von Tansania liegt und eigentlich Insel-Archipel ist, alle Klischees: Türkisfarbenes, kristallklares Wasser, weißer Sandstrand, viele Beachbars und unvergessliche Aussichten. Dazu allerlei Natur mit Urwäldern und Affen, den Gewürzfarmen im Inland und der schnuckeligen Hauptstadt Stonetown, die auch Weltkulturerbe ist. Auf Sansibar habe ich mit den entspanntesten Urlaub meines Lebens erlebt. 


Hast du eine Lieblingsinsel?

Du möchtest mir etwas zu dem Artikel sagen? Du hast eigene Gedanken und Anregungen, oder auch Kritik, die du einbringen möchtest? Ich freue mich über deinen Kommentar.


Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Mo (Montag, 15 Februar 2021 13:36)

    Liebe Miriam,

    mein Traum sind ja mal die karibischen Inseln, aber auch Irland steht ganz oben auf meiner Liste. Genau wie du liebe ich das Meer und Inseln sind einfach toll.
    Nachdem ich deinen Artikel mit diesen schönen Sehnsuchtsort-Bildern gelesen habe, würde mich auf jeden Fall noch Crescent Island reizen. Wie kamen denn die Tiere, wie Giraffe und Zebra, dahin?
    Und Sansibar, da muss ich immer an das Lied "Aloha Heja He" von Achim Reichel denken. Er findet es dort auch am Schönsten :) Ich hoffe, dass ich eines Tages auch diesen Ort einmal mit eigenen Augen sehen darf.

    Liebe Grüße
    Mo

  • #2

    Katharina (Montag, 15 Februar 2021 14:00)

    Bis auf Sansibar war ich auf keiner dieser Inseln bisher. Senja und Tortuguero würde ich aber gern mal bereisen. Vermutlich liegt Norwegen mit Kleinkind(ern) erstmal näher, aber Costa Rica will ich unbedingt noch hin.

  • #3

    Marion (Montag, 15 Februar 2021 15:16)

    Dieser Artikel macht mir schon wieder Fernweh. So gerne wäre ich mal wieder unterwegs auf Tanda Island oder in den Mangrovenwäldern von Funzi Keys. Sansibar war ich auch schon.

  • #4

    Mandy (Montag, 15 Februar 2021 20:20)

    Liebe Miriam,

    danke für die coole Liste mit Deinen Tipps für besonderes Inselfeeling.
    Bisher habe ich keine Deiner Lieblingsinseln besucht, dafür ist meine Bucket List gerade wieder gewachsen. :-)
    Bei Tipp Nr. 10, Tortuguero in Costa Rica war ich etwas verwirrt, weil es auf der Karte aussieht wie eine Landzunge. Habe den Ort gespeichert, nach Costa Rica möchte ich auch gern mal reisen.

    Liebe Grüße
    Mandy

  • #5

    Sirit (Dienstag, 16 Februar 2021 09:11)

    Hallo, ich bin der totale Insel Typ. Habe auch einige Jahre auf 2 Inseln gelebt: la Reunion und Hawaii. Aber das ist schon lange her. zu Hawaii zählen 8 Inseln, die nächste ist bereits in der Entstehung. Loihi. Vorher muss man aber viel Geld sparen, da alles recht teuer ist. Aber es lohnt sich, denn es ist ein totaler Traum dort. VlG, Sirit

  • #6

    Tobias Schindegger (Dienstag, 16 Februar 2021 10:40)

    Hallo Miriam,

    das klingt ja herrlich. Da gerät man richtig ins Träumen.

    Danke schön,

    liebe Grüße,

    Tobias :)

  • #7

    Janina (Dienstag, 16 Februar 2021 11:03)

    Hallo,
    bei mir wäre die Nummer 1 ganz klar Teneriffa gewesen ;-)
    Einfach meine Trauminsel, war schon über 20 Mal dort.
    Nach La Palma wollen wir unbedingt auch mal.
    Tansania, Kenia und Co. fände ich auch mal total interessant, so weite Flugreisen sind aber wegen unserem Hund Bronco nicht möglich, der darf natürlich immer mit in Urlaub und so lange Flüge möchte ich ihm ersparen.
    Ganz liebe Grüße,
    Janina

  • #8

    stephan (Mittwoch, 17 Februar 2021 08:49)

    Hi Miriam,
    beim lesen dieser Liste ist mir wieder einmal aufgefallen wie wenig ich von der Welt gesehen habe.
    Und dabei stehen die meisten deiner Top 10 bereits auf meiner Bucket List
    Bezüglich deiner Nummer 4 Spitzbergen, die wollte ich vor drei Jahren im Rahmen einer Reise mit der Meinschiff Anschauen, doch die Meinschiff wollte mich und meine damalige Freundin nicht ohne eine nicht sehbehinderte Begleitperson mitnehmen.
    Deshalb hatten wir dann einen anderen Urlaub gemacht ohne von einem Reiseveranstalter diskriminiert zu werden.
    Das meine Nummer 1 Rügen nicht unter den Top 10 zu finden ist kann ich nicht ganz verstehen, doch so hat jeder seine eigenen Vorlieben.
    LG
    Stephan von Blindfuchs.de

  • #9

    Lisa (Donnerstag, 18 Februar 2021 17:03)

    Liebe Miriam,
    Du warst ja schon in so unfassbar vielen Ecken dieser Welt. Wahnsinn! Ich würde mir gerne jede Insel angucken, die sehen alle prima aus. Aber Sansibar steht da auch bei mir ganz weit oben :)
    Viele Grüße
    Lisa

  • #10

    Julia (Donnerstag, 18 Februar 2021 19:28)

    Hallo Miriam,

    wunderschöne Inseln. Mein Traum wäre vom aussehen Sansiba und das Meer. Aber auch die anderen sind jeder für sich etwas Schönes. Jede hat ihren Charme. Ich würde als erstes aber ins Warme an Meer fliegen zum Schwimmen und entspannen. Das wäre aktuell das schönste, Helgoland hat aber auch was an sich zum Verlieben.

    Liebe Grüße
    Julia

  • #11

    Jana (Donnerstag, 18 Februar 2021 20:44)

    Ich war bisher noch nicht auf vielen Inseln! Hier in Deutschland fallen mir nur Rügen, Usedom und Poel ein und ansonsten muss ich schon nachdenken. Auf einer Halbinsel in Italien mal .. aber ich glaube echt, das war es auch schon! Zumindest habe ich bisher keine deiner aufgezählten Inseln gesehen! Leider kann ich da nur sagen!

    Liebe Grüße
    Jana

  • #12

    Peter / PetersTravel (Dienstag, 23 Februar 2021 22:12)

    Hallo Miriam,
    ich bin auch schon immer ein großer Fan von warmen Gefilden in Verbindung mit Meer und Stränden. Viele Inseln haben wir gemeinsam. Ich hätte Schwierigkeiten mich festzulegen. Zwei meiner vielen Insel-Highlights möchte ich dir aber ans Herz legen: Boipeba und die paradiesische Ilha Fernando de Noronha https://peterstravel.de/ilha-fernando-de-noronha-das-brasilianische-paradies/
    Ach es gibt noch so viele.....

  • #13

    Sabrina Bechtold (Sonntag, 07 März 2021 21:01)

    Hey Miriam,

    eine sehr schöne Zusammenstellung, von der ich bisher nur La Palma kenne. Dafür habe ich diese kanarische Insel aber umso mehr in mein Herz geschlossen. Normalerweise flüchten wir meistens im Winter dorthin, und ich hoffe ganz doll, dass es nächstes Jahr wieder möglich sein wird.
    Ansonsten würde mich die norwegische Insel Sonja auch extrem reizen.

    Liebe Grüße,
    Sabrina