Tansania

Wer träumt nicht davon, einmal durch die Serengeti zu fahren und all die schönen Orte zu sehen, die Bernhard Grzimek in seinem Dokumentarfilm "Serengeti darf nicht sterben" gezeigt hat? Für mich jedenfalls war es ein Kindheitstraum, eine Safari in der Serengeti zu machen. Aber Tansania hat noch viel mehr, unter anderem die großartige Insel Sansibar, mit den schönsten Stränden, die ich je gesehen habe.

 

An dieser Stelle findet ihr Infos rund um Sehenswürdigkeiten auf dem Festland von Tansania. Zu Dingen wie Fortbewegung, Geld etc. lest ihr Beiträge in der Rubrik Afrika.


Serengeti

Die Serengeti ist wohl ein Kindheitstraum von vielen und der wahrscheinlich bekannteste Nationalpark Afrikas.

Ngorongorokrater

Im Ngorongoro Krater zwischen Arusha und Serengeti leben Millionen von Tieren. Der Ausblick vom Kraterrand ist umwerfend.

Ikoma Wildlife Area

An der Grenze zur Serengeti wird ein Wildlife-Projekt gestemmt, indem einstige Wilderer als heute als Ranger und Guides arbeiten.



Arusha

Arusha gilt als Eingangstor zur Serengeti und zum Ngorongoro Krater. Die wachsende Stadt ist super grün und charmant.

Daressalam

Daressalam hat 5 Millionen Einwohner. Hier ist es trubelig, gleichzeitig ist das Geschäftsleben sehr aktiv.

Sansibar

Kilometerlange weiße Sandstrände, türkisfarbenes Wasser und die Altstadt von Stonetown machen die Insel aus.



Kilimandscharo

Elefanten vor dem Kilimandscharo, dem höchsten Berg Afrikas - das geht allerdings nur in Kenia, obwohl der Kili in Tansania steht.