Polen

Es hat tatsächlich sehr lange gedauert, bis ich es endlich in unser Nachbarland Polen geschafft habe - obwohl ich schon viele Jahre von all den schönen Bildern vor allem aus Krakau begeistert war. Im Juni 2019 war es dann soweit, zusammen mit meiner Schwester habe ich einen Roadtrip gemacht. Wir fuhren über Kattowitz und Auschwitz nach Krakau, was unser eigentliches Ziel war, und auf dem Rückweg legten wir noch einen Stopp in Breslau ein. Jede der Städte hat mich auf seine eigene Art mit seinem Charme fasziniert. Alle drei würde ich sofort wieder besuchen.

 

Doch abseits davon war diese Reise nach Polen auch eine in die deutsche Geschichte. Auf den Spuren des jüdischen Lebens durch Krakau zu streifen, sich die Gräuel des KZ Plaszow vorzustellen, sich der deutschen Vergangenheit Breslaus verallgegenwärtigen und natürlich vor allem das Arbeits- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, in dem die Nazis Hunderttausende Juden bestialisch ermordeten.


Krakau

Krakau hat außer beeindruckender Architektur unglaublich viele Spuren jüdischen Lebens - ob im einstigen Ghetto oder in Schindlers Fabrik.

Kattowitz

Kattowitz geht zwischen Breslau und Krakau fast unter, dabei hat die Stadt einiges vorzuweisen: Grün, Streetart und schlesische Geschichte.

KZ Plaszow

Auf den Spuren von Amon Göth, der hier willkürlich und auf grausamste Art mordete: Das einstige KZ Plaszow liegt heute mitten in Krakau.