Artikel mit dem Tag "Relaxen"



10. Juni 2020
Wasser ist mein Element und war es immer. Und da ich - bis auf wenige Wochen für ein Praktikum in Flensburg - in Deutschland nie am Meer gewohnt habe, aber gleichzeitig am liebsten in der Natur bade, sind mir Seen enorm ans Herz gewachsen. Wo ich auch gelebt habe oder im Urlaub war, es musste immer an den See gehen. Nun, ich nehme euch mal mit auf eine Reise durch Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen und stelle euch meine Seenlieben-Orte vor.
06. Juni 2020
Stille, Weite, Natur, geerdet sein. Wahrscheinlich ist es vor allem letzteres, was mich so zu Norwegen hinzieht: Ich fühle mich dort geerdet. Im wahrsten Sinne des Wortes. Es ist inzwischen 17 Jahre her, dass ich zum ersten Mal in Norwegen war. Damals fuhr ich mit dem Schiff hin und fand die kleinen bunten Holzhäuser am Wasser entzückend. Heute sind es noch viele weitere Dinge, die mich faszinieren - und dafür sorgen, dass ich immer wieder komme. Natürlich ist es auch die wundervolle Natur, mit
18. Mai 2020
Der Schwarzwald ist ein recht großes Gebirge im Süden Deutschlands - zwar nicht so hoch, dafür aber weitläufig, von Karlsruhe aus streckt es sich bis zur Schweizer Grenze. Hier warten dichte dunkle Wälder, viele Seen, malerische Wanderwege, beeindruckende Schluchten und auch Action. Wie wäre es etwa damit, in einem riesigen Gummi-Luft-Ball den Schanzenauslauf der Hochfirstschanze herunterzukugeln? Aber auch für jene, die nur Entspannung suchen, gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten.
24. März 2020
Kenias Küste ist in Nord und Süd unterteilt: Die Südküste mit Diani Beach südlich von Mombasa und die Nordküste mit Malindi und Watamu nördlich von Mombasa. Die meisten deutschen Urlauber zieht es an die Südküste - wegen der kilometerlangen weißen Sandstrände. Doch das hat der Norden auch zu bieten - zudem mit ein bisschen mehr Ursprünglichkeit. Watamu ist fest in italienischer Hand - und so viele Italiener können wohl nicht irren: Auch die Unterwasserwelt ist hier besonders schön.
27. Januar 2020
Im Norden von São Tomé finden sich mit die schönsten Strände des Landes. Auch wenn es viele Touristen in den Süden zieht, so lohnt ein Besuch im Norden auf jeden Fall. Die Blaue Lagune, Lagoa Azul, ist eines der Highlights, im absolut türkisfarbenen Wasser in einer kleinen Bucht lässt es sich herrlich schnorcheln. Die Praia dos Tamarindos gilt als der schönste Strand auf der Hauptinsel - und im Eco-Museum in Morro Peixe lernst du alles über die Meeresbewohner und kannst Schildkröten-Babys sehen.
17. Januar 2020
Ganz im Süden von São Tome und Príncipe liegt die Praia Inhame, nebst der Praia Jalé bekannt als Schildkröten-Strand. Hier kommen in den Monaten Oktober bis Februar zahlreiche Meeresschildkröten an Land, um ihre Eier abzulegen. Wer nachts am Strand spazieren geht, kann die Riesen antreffen und beobachten. Ich habe zum ersten Mal eine große Meeresschildkröte dort gesehen - und das war gleich eine Lederschildkröte! Tagsüber lässt es sich am einsamen Strand bei gutem Essen entspannen.
07. Januar 2020
Bom Bom Island ist neben der Praia Banana die Sehenswürdigkeit auf der Insel Príncipe, dem kleineren Teil von São Tome und Príncipe. An Land liegt das älteste Hotel-Resort Príncipes, über einen Holzsteg geht es hinüber zur kleinen Ilheu de Bom Bom. Auch Tagesgäste sind willkommen - vor allem Aktivsein steht hier an: Schnorchelausstattung, Jetski, Stand-Up Paddling lässt sich hier ausleihen und ein Wanderweg führt einmal um die kleine Insel.
12. November 2019
Nur rund 35 Kilometer von Kumasi, der zweitgrößten Stadt Ghanas, liegt der Lake Bosumtwi. Der See entstand durch einen Meteoriteneinschlag. Der Natursee sist nicht nur Oase für Großstädter, sondern auch kulturell hat der See eine große Bedeutung für die hier lebenden Menschen, den Ashanti. Das Ashanti Königreich stellt die größte ethnische Gruppe innerhalb Ghanas - und einer Sage zufolge, treffen sich hier am See die Seelen der Verstorbenen mit der Göttin Asase Ya zum Abschied von der Erde.
27. Mai 2019
Einfach für einen Tag ans Meer fahren - das wäre schön. In etwa so etwas ist ein Tagesausflug von Hannover aus ans Steinhuder Meer. Das ist zwar gar kein Meer, sondern der größte See Niedersachsens, aber ein bisschen Strandpromenaden-Feeling und Badespaß gibt es hier auch. Wer nicht nur Baden, Flanieren und Entspannen möchte, hat allerlei Angebote am Steinhuder Meer. Selbst mit Kanu oder Tretboot fahren, oder sich mit dem Boot ans andere Ufer bringen lassen, mit dem Fahrrad einmal den See umrund
11. Februar 2019
Eine Ballonfahrt steht schon lange auf meiner Bucketlist, aber erstaunlicherweise nie als erste Priorität. Und so eine Fahrt ist ja auch nicht ganz günstig. Umso besser, wenn sich einen als Journalist plötzlich die Möglichkeit auftut: eine Pressekonferenz in der Luft quasi. Dabei hatte ich auch allerlei Glück, denn eigentlich war ein anderer Mitarbeiter für das Thema vorgesehen, doch so eine Ballonfahrt ist nicht planbar, wie wir gelernt haben. Im Schnitt braucht das Unternehmen 4,8 Anläufe, um

Mehr anzeigen