Die 10 schönsten Städte in Afrika

Eine Reise nach Afrika ist für viele Menschen vor allem ein Urlaub in der Natur, umgeben von wilden Tieren. Doch in Subsahara-Afrika gibt es auch eine Vielzahl an Städten mit großartigen kulturellen Einrichtungen, einem einzigartigen Nachtleben oder grandiosen Ausblicken. Afrikanische Städte spielen in der öffentlichen Wahrnehmung aber kaum eine Rolle, obwohl die Wirtschaft hier floriert, sich viele Künstler und junge Kreative versammeln und die Ideen für Neuerungen auf dem Kontinent diskutieren. Deshalb stelle ich euch meine zehn liebsten Städte in Afrika vor, auch wenn ich einige Städte, die traumhaft sein müssen, wie Abidjan, Kairo, Marrakesch, Timbuktu und Lagos, noch nicht kenne. 


Die 10: Daressalam in Tansania

Einwohner: 5,5 Millionen 

Auf keinen Fall verpassen: Shoppen auf dem Kariakoo Market

Deshalb musst du hin: Daressalam ist zwar nicht die Hauptstadt von Tansania, aber quasi die heimliche Hauptstadt - denn die Hafenstadt Daressalam ist das wichtigste Handelszentrum des Staates. Bankentürme treffen hier auf Slums, der Hafen mit seiner Industrie auf die Touristen, die sich auf die modernen Fähren nach Sansibar schippern lassen. Daressalam verbindet verschiedene Kulturen, sowohl innerhalb Tansanias als auch von zugewanderten Menschen. Kirchen, Moscheen und Tempel stehen nebeneinander (vor allem im Nordosten des zentralen Stadtteils Kisutu) und du kannst dich hier auf engstem Raum ganz authentisch durch die Küche verschiedener Länder schlemmen - von Afrika bis Europa und Asien.


Die 9: São Tomé auf São Tomé, São Tomé und Príncipe

Einwohner: 53.500

Auf keinen Fall verpassen: Besuch der Schokoladenfabrik von Claudio Corallo

Deshalb musst du hin: Die Vielfältigkeit von Cidade de São Tomé, der Hauptstadt von São Tomé und Príncipe, hat mich total begeistert. Einerseits wunderschöne Stadtstrände mit glasklarem Wasser zum Baden, auf der anderen Seite trubelige Märkte, hier Kunst- und Geschichtsmuseum, dort eine Schokoladenfabrik - wer könnte sich nicht in São Tomé verlieben? Ich habe es bei meinen Besuchen oft genossen, einfach nur irgendwo zu sitzen (es gibt ein paar echt nette Cafés) und die Sonne auf meiner Haut zu spüren. So abwechslungsreich hätte ich die Hauptstadt des zweitkleinsten Staates Afrikas nicht erwartet!


Die 8: Swakopmund in Namibia

Einwohner: 45.000

Auf keinen Fall verpassen: Sandboarding in den Sanddünen der Namib-Wüste

Deshalb musst du hinSwakopmund ist eine der Städte in Afrika, die mich am meisten verwirrt und beschäftigt haben. Weil sie so anders ist als die meisten anderen Städte. In Swakopmund fühlt es sich bisweilen so an, als sei die deutsche Kolonialzeit noch aktuell. Prachtbauten und Villen, Restaurants mit deutscher Speisekarte, deutschnamige Friseursalons und Buchhandlungen, selbst im Supermarkt bekommt man Produkte von Balea. Wenn ich einen Laden betreten habe, wurde ich immer auf Deutsch angesprochen, was nach viereinhalb Monaten in Subsahara-Afrika maximal verwirrend für mich war. Dennoch hat die viertgrößte Stadt Namibias ihren Charme, immerhin liegt sie mitten in der Wüste direkt am Atlantik. Ich habe hier wundervolle Sonnenuntergänge gesehen. Aber noch spannender ist es etwas außerhalb der Stadt, beim Sandboarding in den Dünen oder bei der Tour "Living Desert" in der Namib-Wüste.


Die 7: Kasane in Botswana

Einwohner: 9250 

Auf keinen Fall verpassen: Eine Bootsfahrt auf dem Chobe River

Deshalb musst du hin: Manchmal kann man nicht erklären, wieso man eine Stadt mag und eine andere nicht. Ich kenne viele, die Kasane meiden, wenn auch immer es geht. Aber für mich hatte die Kleinstadt im Nordosten von Botswana irgendwie eine gewisse Magie und ich mochte den Ort einfach unheimlich gerne. Kasane wird im Norden und Westen vom Chobe Fluss begrenzt, der gleichzeitig auch die Landesgrenze zu Namibia bildet. Südwestlich liegt zudem der Chobe Nationalpark, der die höchste Elefantendichte weltweit aufweist. Nicht nur, dass man am Chobe romantische Sonnenuntergänge erleben kann, besonders, dass einige Tiere gerne mal die Stadt besuchen, hat mich total beeindruckt. Auf dem Weg vom Campingplatz zum Stadtzentrum sind mir mehrfach Elefanten begegnet, außerdem rannten Mangusten, Warzenschweine und Paviane durch die Straßen. In wenigen Gegenden leben Menschen und Tiere auf diese Art miteinander.


Die 6: Mombasa in Kenia

Einwohner: 1,2 Millionen

Auf keinen Fall verpassen: Die von Portugal erbaute Festung Fort Jesus

Deshalb musst du hin: Im Gegensatz zur kenianischen Hauptstadt Nairobi steht die Hafenstadt Mombasa bei vielen Touristen oben auf der Liste. Denn im Süden und Norden von Mombasa warten Traumstrände am Indischen Ozean auf Kenia-Reisende. Mombasa ist auf viele Arten besonders. Sowohl durch den Handel mit Indien als auch mit den arabischen Staaten ist die Stadt geprägt worden, weshalb der Islam hier auch so stark ist. Die Altstadt von Mombasa und das Fort Jesus am Hafen sind Unesco Weltkulturerbe - das Wahrzeichen der Stadt sind aber die Tusks auf der Moi Avenue, zwei Torbogen aus vier Stoßzähnen (keinen echten).  Mombasa liegt übrigens auf einer Insel - und gen Süden Richtung Diani Beach kannst du nur eine Fähre nehmen (was aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens ewig dauern kann). 


Folgst du mir eigentlich schon? 

 

auf Instagram und Facebook?

 

Dort siehst du regelmäßig Reisefotos und wirst über
neue Blogbeiträge umgehend informiert!

 



Die 5: Johannesburg in Südafrika

Einwohner: 5,8 Millionen

Auf keinen Fall verpassen: Apartheid-Museum 

Deshalb musst du hin: Johannesburg hat noch immer den Ruf, gefährlich zu sein. Dabei ist das allseits beliebte Kapstadt viel gefährlicher - in der Kriminalitätsstatistik liegt Johannesburg in Südafrika nur auf Rang 5, auch hinter Durban oder Port Elizabeth. Das erste Mal, als ich afrikanischen Boden berührte, war in Johannesburg. Schon deshalb habe ich zu dieser Stadt eine besondere Beziehung. Der Kontrast zwischen arm und reich, Bankentürmen und Townships, zwischen weiß und Schwarz ist einfach riesig. Aber deshalb ist Johannesburg auch unheimlich vielfältig und abwechslungsreich. Unbedingt solltest du übrigens einen Stopp im Apartheids-Museum machen, das dich auf die Geschichte Südafrikas vorbereitet.


Die 4: Nairobi in Kenia

Einwohner: 4,4 Millionen

Auf keinen Fall verpassen: Eine Safari im einzigen Nationalparks innerhalb einer Stadt, dem Nairobi Nationalpark

Deshalb musst du hin: Nairobi ist inzwischen Heimat für mich und mit der Stadt verbindet mich eine Art Hassliebe. Es ist mir oft zu laut, zu trubelig, zu stickig, zu chaotisch. Nairobi ist nämlich unheimlich anstrengend. Aber Nairobi ist auch wunderschön. Im Nationaltheater, im Nationalmuseum oder im Freilichtmuseum Bomas of Kenya kannst du Kultur erleben, in den riesigen Malls ungehemmt shoppen oder dir eine Auszeit nehmen im Karura Forest mitten in der Stadt oder im Nairobi Nationalpark, der für seine hohe Dichte an Nashörnern bekannt ist. Nairobi verbindet einfach alles - und den besten Blick hast du vom Kenyatta International Conference Center. Dann siehst du auch, wie grün Nairobi eigentlich ist.


Die 3: Accra in Ghana

Einwohner: 2,4 Millionen

Auf keinen Fall verpassen: Die Abendstunden an der Republic Bar

Deshalb musst du hin: Accra ist anders als viele andere Städte in Subsahara-Afrika, die Hauptstadt von Ghana gilt nämlich generell als sicher. Hier kannst du auch abends zu Fuß losgehen und zahlreiche kulturelle Veranstaltungen aufsuchen oder einen Cocktail in der Republic Bar trinken. Generell hat Accra ein sehr vielfältiges kulturelles Leben, ständig finden Filmvorführungen, Lesungen oder Theatervorstellungen statt. Wer es lieber grün mag, besucht den Legon Botanical Garden mit seinen Hängebrücken und Kletterparks. Einen Eindruck von Accras Geschichte bekommst du bei einer Walking Tour durch Jamestown und einer Führung im Ussher Fort - das seit der Zeit des transatlantischen Sklavenhandels besteht. Wenn du danach etwas Erholung suchst, kannst du einen der zahlreichen Strände rund um Accra besuchen, etwa Kokrobite oder Bojo Beach - aber Achtung, leider wird hier sehr viel Müll angespült.


Die 2: Kapstadt in Südafrika

Einwohner: 4,4 Millionen

Auf keinen Fall verpassen: Ausblick vom Tafelberg

Deshalb musst du hinKapstadt gilt als die Mother-City und ist zusammen mit Kairo wahrscheinlich die bekannteste Stadt auf dem afrikanischen Kontinent. Kapstadt, neben Johannesburg und Pretoria einer der drei Hauptstädte Südafrikas, ist quasi das Zentrum von Südafrika und gilt als die modernste Stadt in Subsahara-Afrika. Rund um die hübsch hergerichtete Waterfront kannst du shoppen und schlemmen, im Stadtteil Bo-Kaap kannst du die bunten Häuser bestaunen, auf Robben Island mehr zur Geschichte der Apartheid und des ersten Präsidenten Nelson Mandela lernen, vom Tafelberg eine erstaunliche Aussicht genießen (Klassiker) oder in Camps Bay am Panorama-Strand liegen.


Die 1: Stonetown auf Sansibar, Tansania

Einwohner: 223.000

Auf keinen Fall verpassen: Gewürzmarkt auf dem Darajani Market. 

Deshalb musst du hin: Die verwinkelte Altstadt von Stonetown, auch Sansibar-Stadt oder Stone Town genannt, hat es mir total angetan. Eigentlich findet man hier alles, was man sucht. Du kannst bei einem Besuch über einen der Märkte schlendern und die Dürfte der riesigen Auswahl an qualitativ hochwertigen Gewürzen einatmen. Du kannst dich an den Strand legen und im Indischen Ozean schwimmen und schnorcheln. Du kannst durch die verwinkelte Altstadt, die Unesco-Weltkulturerbe ist, auf kolonialen Spuren wandeln oder unglaublich gutes Essen genießen. 


Warst du schon einmal in einer Stadt in Afrika unterwegs? Welche hat dir besonders gut gefallen?

Du möchtest mir etwas zu dem Artikel sagen? Du hast eigene Gedanken und Anregungen, oder auch Kritik, die du einbringen möchtest? Ich freue mich über deinen Kommentar.


Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    mach mal eine Auszeit (Montag, 29 März 2021 11:30)

    Nairobi und Kapstadt würden mich am allermeisten interessieren. Aber irgendwie kann man sich auch nicht richtig entscheiden. Am besten ist es, einfach ein Jahr frei von allem zu nehmen und die schönsten Städte und Strände zu bereisen. Da wäre ich sofort dabei! Vielen lieben Dank für diese tollen zahlreichen Tipps. Wie man sieht - ich wäre zu einer Reise sofort bereit. :D Ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Baden-Württemberg

  • #2

    Katharina (Montag, 29 März 2021 13:15)

    Ich war in einigen dieser Städte und war auch von vielen fasziniert. Swakopmund und Capetown sind einfach wunderbar gelegen, da kann die Stadt schon fast nix mehr falsch machen. Johannesburg wird total unterschätzt, da bin ich voll bei Dir! Stonetown ist mir gar nicht so sehr in Erinnerung geblieben, aber das war auch am Ende einer langen und anstrengenden Reise - da wollten wir einfach nur noch ausruhen... :D

  • #3

    Cornelia (Montag, 29 März 2021 17:02)

    Bisher habe ich noch keine der vorgestellten Städte besucht, eigentlich zieht es mich ja eher in die nordischen Länder. Aber was nicht ist, kann ja künftig noch werden. Interessant klingt für mich auf jeden Fall Kapstadt, davon schwärmt ja so ziemlich jeder, der schon einmal dort war. Ich hoffe, dass diese blöde Pandemie bald vorüber ist und wir wieder reisen können. Momentan bleibe ich natürlich zu Hause.

  • #4

    DieReiseEule (Montag, 29 März 2021 19:22)

    Swakopmund ist wunderschön. Hat mich sehr begeistert. Außerdem hatte ich da einen wundervollen 50ten Geburtstag. Unvergesslich. Daher habe ich nur gute Erinnerungen an die Stadt und die Menschen dort.

    LG Liane

  • #5

    Stephan (Dienstag, 30 März 2021 08:46)

    Hi Miriam,
    auch wenn ich noch nie in Afrika war und ich noch unschlüssig bin welches Land auf diesem Kontinent auf meiner Liste kommender Reiseziele stehen soll ist deine Liste ein super Anhaltspunkt.
    Bereits in der Einleitung hast du mich verwirrt. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen das jemand der so viel herum gekommen ist nicht mindestens einmal in Kairo oder Marrakesch gewesen sein kann.
    Alle von dir hier aufgezählten und kurz beschriebenen Städte klingen traumhaft schön und alle haben ihre eigenen Vor- und Nachteile.
    Das Johannesburg trotz dessen das es die erste Stadt war die du in Afrika bereist hast nur im Mittelfeld deiner Lieblingsstädte rangiert hatte mich kurz verwundert, aber bei der Beschreibung aller weiteren Städte und vor allem deiner Nr.1 war mir klar warum das so ist.
    LG
    Stephan

  • #6

    Julia (Dienstag, 30 März 2021 16:59)

    Hallo Miriam,

    was für unterschiedliche Städte das sind und jede Stadt hat was Besonderes an sich. Ich hätte da 4 Städte die ich Besuchen würde, also vom Gefühl. Kapstadt auf jeden Fall und dann noch
    Swakopmund. Aber jede Stadt ist besonders. Schön das du kurz und knapp schreibst, was es in einer Stadt so besonderes gibt, was man sehen sollte. Das sind tolle Tipps.

    Liebe Grüße
    Julia

  • #7

    Vivienne Claus (Dienstag, 30 März 2021 18:40)

    Liebe Miriam,
    wenn ich an Afrika denke, fallen mir meist die endlosen Landschaften und Savannen ein. Städte werden da total vergessen, eigentlich schade, haben doch diese Deinem Beitrag nach einiges zu bieten. So wie Kapstadt und Swakopmund, die ich mir gern mal ansehen würde. Die restlichen Städte holst Du dann sicher noch nach, sobald es möglich ist, oder? Bekannte von mir, die vor fünf Jahren in Kairo waren, schwärmen heute noch davon...
    Herzliche Grüße
    Vivienne

  • #8

    Jana (Dienstag, 30 März 2021 21:28)

    Ich war leider noch nie in Afrika, aber habe zumindest schon von ein paar dieser Städte gehört. Ich hatte vor Jahren sogar mal einen Brieffreund aus Accra! Leider verlief es irgendwann im Sande! Ich wüsste gar nicht, wo es mich zuerst hinziehen würde, aber ein paar deiner Lieblingsstädte würde ich wirklich auch gern mal sehen! Und zusätzlich ein paar der sehensreichsten Orte in Ägypten!

    Liebe Grüße
    Jana

  • #9

    Sabrina Bechtold (Freitag, 02 April 2021 20:28)

    Liebe Miriam,
    ich musste in der Schule mal alle Hauptstädte der afrikanischen Staaten auswendig lernen, und bin gerade tatsächlich überrascht, wieviel ich davon noch behalten habe... � Na ja, aber davon abgesehen ein sehr interessanter Beitrag.
    Ich kenne leider noch keine der von Dir vorgestellten afrikanischen Städte. Wenn ich jetzt spontan eine wählen dürfte, wäre es wahrscheinlich Kapstadt. Ich glaube, die ist sicherlich auch für Afrika-Anfänger eine gute Option, oder?

    Liebe Grüße und Dir ein schönes Osterwochenende,

    Sabrina

  • #10

    Katrin Haberstock (Freitag, 09 April 2021 07:55)

    Hallo,

    Toller Beitrag. Echt toll wo du schon überall warst in Afrika. Von diesen Orten kenne ich keinen einzigen. Kapstadt würde mich sehr interessieren. Auch die schönen bunten Häuser dort. Wird auf jeden Fall auf meine Liste kommen. Danke für deine Inspiration.

    Liebe Grüße
    Katrin