Artikel mit dem Tag "Winterwonderland"



Hytteliv in Norwegen: Ruhe und Natur pur in Valdres
22. Juli 2021
Norwegen steht wie nur wenige Länder für Natur und Ruhe. Wer das typische Norwegen-Gefühl erleben will und dabei möglichst wenig ausländische Touristen treffen will, sollte sich nach Valdres im südlichen zentralen Norwegen begeben. Hier finden sich zahlreiche Ferienhütten, in denen die Norweger gerne ihre Wochenenden oder Ferien verbringen. Zwei Nationalparks und unendliche Natur prägen das Bild in Valdres. Hier kannst du wandern, reiten, Kanu fahren, Skifahren oder mit dem Hundeschlitten los.
Lockdown-Flucht: Winterwandern im Deister bei Hannover
08. Februar 2021
Wer in der Region Hannover lebt, hat mit Bergen im Alltag nicht so viel zu tun. Hier ist es eher flach. Wer ein wenig Höhe und Gipfel-Gefühl sucht, wird allerdings im Deister fündig. Der Höhenzug mit bis zu 405 Metern über Normalnull liegt nur rund 20 Kilometer von Hannover entfernt. Vor allem in der jetzigen Corona-Zeit ist der Deister ein guter Zufluchtsort gegen Corona-Blues - und taugt als Lockdown-Flucht. Mit etwas Glück liegt im Winter Schnee. Der Deister ist perfekt zum Winterwandern.

Die 10 Orte des Winterzaubers: Einzigartige Momente im Schnee
28. Dezember 2020
Die Wintermonate können grau und nass sein - aber auch weiß und wunderschön. Es gibt unendlich viele tollen Schneelandschaften und Winterwonderlands rund um die Welt. Auch wenn weite Teile Deutschlands noch auf den ersten Schnee des Winters warten, so möchte ich euch mit ein wenig Winterzauber in Winter-Stimmung bringen. Ob nun einzigartige Landschaften wie Gletschern, teilweise gefrorenen Stromschnellen oder in den Bergen, ob bei Aktivitäten wie einer Hundeschlittenfahrt, einer Tour mit dem Sch
Kranjska Gora in Slowenien: Beim Skifliegen in Planica
30. November 2020
Für Skisprung-Fans ist Planica längst ein Begriff - und generell für Wintersport-Freunde. Im slowenischen Planica findet traditionell der letzte Wettbewerb der Saison statt - hier treten noch einmal im großen Finale die besten Skispringer der Welt gegeneinander an und fliegen bis zu 250 Meter weit. Als Skisprung-Fan war es für mich immer ein magischer Ort und 2009 habe ich es dann auch endlich einmal dorthin geschafft. Die Springen sind traditionell Mitte März und wir hatten herrliches Wetter un

Natur pur in Schweden: Stromschnellen am Mårdseleforsen
21. März 2016
Schweden, das ist Kunst und Kultur - aber auch ganz viel Natur. Eine der schönsten Landschaften findest du am Mårdseleforsen in Mårdsele bei Umeå und Vindeln. Im Naturreservat Mårdseleforsen leben allerlei Vögel und Waldtiere wie Rentiere oder Elche. Die Kiefern sind bis zu 250 Jahre alt und einige seltene Pflanzen gibt es auch. Ein besonderes Highlight sind die Stromschnellen - auf zwei Kilometern fällt der Fluss Vindelälven um 17 Meter ab, was ein herrliches Naturschauspiel offenbart.
Schanzen-Hopping: Als Skisprung-Fan durch Europa
09. Februar 2015
Während meiner frühen Jugend war Skispringen in Deutschland sehr beliebt. Es waren die Erfolgszeiten von Martin Schmitt, der omnipräsent war. Davor Weißflog, Thoma und Co, danach Sven Hannawald. Es war also quasi nicht möglich, am Skispringen vorbeizukommen. Mein Interesse am Skispringen begann etwa im Jahr 1998, als ich Skispringen zum ersten Mal so richtig im Fernsehen verfolgt habe. Nur wenig später fand ich viele Freunde über das Skispringen und wir verbrachten Sommer wie Winter jede Menge Z

Spitzbergen im Winter: Packliste für eine Reise in die Arktis
02. Juni 2014
Das Insel-Archipel Spitzbergen liegt zwischen Nordkap in Norwegen und Nordpol - und gilt als eine der nördlichsten besiedelten Gegenden der Welt. Wie man so vermuten könnte, ist es auf Spitzbergen kalt, aber Angst muss keiner vor der Kälte haben. Wichtig ist hier nur die richtige Kleidung - wer sich also eine gute Packliste zusammen stellt, wird auf Spitzbergen trotz bis zu -25 Grad nicht frieren. Das Gute: In den Aktivitätsangeboten sind immer auch warme Kleidung und Schuhe enthalten. So müssen
Wissenswertes für deine Reise nach Spitzbergen
26. Mai 2014
Spitzbergen ist eine Inselgruppe, die ziemlich mittig zwischen dem Nordkap in Norwegen und dem Nordpol liegt. In der arktischen Wüste auf Spitzbergen leben rund 3000 Menschen, vor allem Bergbauarbeiter und Forscher, und ungefähr genau so viele Eisbären. Im Winter ist auf Spitzbergen Polarnacht und es wird nie hell, im Sommer ist Polartag und es wird nie dunkel. Die optimale Reisezeit ist also kurz - für jene, die gerne eine Schneelandschaft, aber auch etwas Tageslicht hätten. Dennoch, wer arktis

Mit dem Schneescooter zu den Eisbären auf Spitzbergen
22. Mai 2014
Spitzbergen heißt Outdoor-Life. Permanent ist man draußen an der Luft, permanent dick eingepackt. An Tag 3 fuhren wir mit dem Scooter rund 100 Kilometer bis zur Ostküste, wo sich bis zu 3000 Eisbären heimisch fühlen. Natürlich haben wir darauf gehofft, auch einen Eisbären zu entdecken, immerhin hieß die Tour "Im Reich der Eisbären", aber das Glück war uns leider nicht vergönnt. Dennoch ist solch eine Schneescooter fahrt ein absolutes Erlebnis.
Mit dem Hundeschlitten zur Eisgrotte auf Spitzbergen
12. Mai 2014
Es sieht romantisch aus und ist in fast allen Winterfilmen vertreten: die Fahrt mit dem Hundeschlitten. Auf Spitzbergen war ich sowohl als Fahrer wie auch als Beifahrer unterwegs - und beides hat die Vorteile. Denn während man als Fahrer mehr Abenteuer hat, muss man sich auch auf die Hunde konzentrieren. Als Beifahrer im Schlitten eingekuschelt kann man die kann man die Landschaft von Spitzbergen genießen, die an einem vorbeizieht. Unsere Tour führte uns zu einer Eishöhle in 30 Meter Tiefe.