Artikel mit dem Tag "Zoo"



14. September 2020
Tier macht Sachen - was gibt es Erheiternderes als Tiere, die irgendwelchen Unsinn machen oder einfach den besten Gesichtsausdruck ever haben? Nun, jedes Jahr werden die lustigsten Tierfotos beim Comedy Wildlife Photography Award ausgezeichnet. Und in der vergangenen Wochen sind die Finalisten für das Jahr 2020 bekannt gegeben worden. So toll sind meine Bilder zwar nicht, aber ich habe in den vergangenen Jahren doch auch einige skurrile bis lustige Tier-Aufnahmen gemacht, die ich mit euch teile.
26. Juni 2020
Der Harz ist ein Mittelgebirge und das höchste Gebirge Norddeutschlands. In meiner Jugend war ich zweimal hier, in Braunlage und in Brotterode - und seit ich in Hannover wohne, wollte ich unbedingt wieder kommen. Raus in die Natur, einfach mal tief durchatmen und dazu ein wenig Bewegung - genau das richtige für mich. Für zwei Tage ging es für mich nach Bad Harzburg und Goslar - mit dem Regionalexpress in etwas über einer Stunde von Hannover erreichbar. Hier machte ich mich auf die Luchswanderung

21. Mai 2020
In den sieben Jahren, die ich in Frankfurt gewohnt habe, war ich öfter in der Märchenstadt Hanau. Hier im Geburtsort der Gebrüder Grimm handelt sich viel um die Märchenwelt. Ob nun im interaktiven Märchen-Museum oder bei einem nostalgischen Ritt auf dem ältesten Karussell der Welt - Hanau hat einiges zu bieten. Auch wenn ich es liebe, Veranstaltungen im Schloss Philippsruhe zu besuchen, mag ich den Großkrotzenburger See am liebsten. Auch die Alte Fasanerie lohnt einen Besuch.
12. Mai 2020
Löwenbabys sind so unfassbar niedlich - wie gerne würde man ihnen übers Fell streicheln und sie knuddeln. In einigen Ländern geht das - mit Löwen, Tigern, Elefanten und anderen Wildtieren. Aber wie cool finden das eigentlich die Tiere? Ich bin nicht per se gegen Zoos und Tierparks, ich besuche sogar welche. Aber es gibt auch für mich einige No-Gos, etwa das Reiten auf Elefanten und Eseln, Selfies mit Tigern, Knuddeln mit Löwenbabys, Spaziergänge mit Geparden oder das aus dem Wassernehmen von See

27. April 2020
In meiner Frankfurt-Zeit war ich zum einen als FR-Reporterin ein Jahr lang für den Hochtaunuskreis zuständig, zu dem auch der hintere Taunus gehört. Zum anderen habe ich drei Monate in einer Klinik in Weilmünster verbracht, am nördlichen Hang des Taunus. Die Ecke eignet sich hervorragend für Ausflüge: Ob nun ins nostalgische Kino in Weilmünster, in die Kristallhöhle mit Geoinformationszentrum in Kubach oder in den Wildpark in Weilrod - es gibt einiges zu entdecken. Das sind meine 10 Highlights.
29. Juli 2019
Der Wolf kommt nach Deutschland zurück und das macht offenbar dem ein oder anderen Angst - denn auf solcher Angst basiert die Debatte um den Abschuss der Tiere. Wer mehr über Wölfe lernen möchte, findet im Wolfcenter in Dörverden zwischen Bremen und Hannover einen Ansprechpartner. Dort leben in drei Gehegen drei Wolfsrudel. In einer Ausstellung wird die Geschichte des Wolfs und über das historische Zusammenleben zwischen Mensch und Wolf berichtet. Die Einrichtung bezeichnet sich selbst als Wolfk

03. Juni 2019
Auf Safari? Und das in Deutschland? Geht gar nicht. Nun ja, so ganz natürlich nicht, aber der Serengeti-Park in Hordenhagen hat immerhin so eine Art Safari Light im Angebot. Auf einer zehn Kilometer langen Straße kann man hier durch verschiedene große Gehege fahren, in denen jeweils mehrere Tierarten leben. Die Tiere bewegen sich frei und so kommt immerhin ein bisschen Safari-Feeling auf.Zum Park gehört zudem eine Dschungelwelt, in der man durch Affengehege spazieren kann und eine Abenteuerwelt.
31. März 2018
Sechseinhalb Jahre habe ich in Frankfurt gelebt. So wirklich warm geworden bin ich mit der Stadt nicht: Mir ist alles ein wenig zu hektisch, zu teuer, zu schicki-micki. Zweifelsohne hat die Stadt aber einiges zu bieten, vor allem kulturell. Auch Natur gibt es im Stadtgebiet einige, etwa durch die zahlreichen Parks und Grünanlagen sowie durch den Grüngürtel, der einmal um die Stadt führt. Ich stelle euch hier ein paar Sehenswürdigkeiten vor, im Stadtzentrum genau wie außerhalb in Schwanheim oder

23. September 2013
Bremerhaven hat nicht gerade den besten Ruf. Hohe Arbeitslosigkeit, Kriminalität, dazu eher abgelegen und als kleine Schwester vom 60 Kilometer entfernten Bremen wahrgenommen, zu dem es politisch auch gehört. Dabei ist in den letzten Jahren in der alten Hafen-Stadt einiges passiert, vor allem kulturell. In den sogenannten Havenwelten sind mit dem Klimahaus und dem Deutschen Auswandererhaus sind zwei großartige Museen entstanden, die jeweils schon alleine einen Besuch wert sind.