Artikel mit dem Tag "Wald"



Kenias letzter Regenwald: Wandern im Kakamega Forest
20. September 2021
Der Kakamega Forest in Kenia ist der letzte Regenwald des Landes. Sieben Affenarten, mehr als 400 Arten von Schmetterlingen und 330 Arten von Vögeln leben hier im Westen Kenias. Durch Abholzung, Goldabbau und menschliche Ausbreitung wurde der Wald aber immer kleiner. In den vergangenen 100 Jahren schrumpfe er um mehr als 90 Prozent. Ein Bruchteil des Kakamega Forest ist seit 1985 Nationalpark. Bei einer Wanderung mit einem Guide kannst du den Kakamega Forest und Flora und Fauna erkunden.
Wandern in Luxemburg: Das märchenhafte Müllerthal
05. Juli 2021
Eine der schönsten Landschaften Luxemburgs findest du im Osten des Landes: das märchenhafte, pittoreske Müllerthal. Hier warten Wanderwege entlang von spektakulären Felsformationen, durch grüne Wälder, entlang an Bächen, zu den Sehenswürdigkeiten der Region, etwa Schlössern, Kapellen oder einem Amphitheater. Das Wahrzeichen des Müllerthals, das auch kleine Luxemburger Schweiz genannt wird, solltest du unbedingt besuchen, den Schießentümpel: drei kleine Wasserfälle unter einer Steinbrücke.

La Palmas Norden: Der Lorbeerwald Los Tilos und die Naturbecken Piscinas de la Fajana
03. Juni 2021
Im Norden von La Palma gibt es zwei Sehenswürdigkeiten, die du nicht verpassen solltest. Zum einen findet sich unweit von Los Sauces einer der letzten intakten Lorbeerwälder Europas, Los Tilos im Naturschutzgebiet Las Nieves. Auf Wanderungen kannst du zu Aussichtspunkten aufsteigen oder Wasserfälle und Quellen erkunden. Wenn du danach Abkühlung brauchst, solltest du die Naturschwimmbecken Piscinas de la Fajana aufsuchen. Hier kannst du im Meerwasser umschlossen von Lavagestein schwimmen.
23. September 2019
Die Wli Falls in der Volta Region in Ghana sind die höchsten des Landes – und die größten Westafrikas. Auf bis zu 80 Metern stürzt sich das Wasser in die Tiefe. Die Wasserfälle sind in zwei Teile geteilt, die Upper Falls und die Lower Falls, beide in einem Regenwald gelegen, in einem Gebirge zwischen Ghana und Togo. Wer sich auf die Wanderung hierhin begibt, sollte auf jeden Fall auch Badesachen mitbringen, denn an beiden Fällen lässt sich der Schweiß gut abwaschen.

30. Januar 2017
Nairobi ist eine wahnsinnig hektische, laute und chaotische Stadt. Es gibt viel zu viele Autos und daher permanent Stau. Die meisten der rund 3 Millionen Einwohner leben in Slums (der größte ist das Gebiet Kiberia im Südwesten der Stadt; kann auch in einer Tour besichtigt werden), was das Stadtbild genauso prägt wie die Finanztower im Zentrum. Viele Touristen, die nicht nur an die Küste wollen, starten hier, denn von Nairobi aus kommt man wunderbar ins Rift Valley oder in die Masai Mara.
Nairobi in Kenia: Auszeit von der Stadt im Karura Forest
23. Januar 2017
Wer sich nur ein paar Kilometer vom Zentrum der kenianischen Hauptstadt Nairobi gen Norden bewegt, kommt an den Karura Forest, einer meiner Lieblingsorte in und um Nairobi. Viele der besser betuchten Hauptstädter machen sich gerne auf den Weg nach draußen, um etwas Luft zu schnappen. Hier findet sich ein großzügiges Wegenetz für Wanderer, Spaziergänger, Sportler und Radfahrer, mit dem großen Wasserfall und den Mau-Mau-Höhlen warten zwei Sehenswürdigkeiten - und Affen und Ducker gibt es auch.

Im Regenwald in Kuba: Baden unterm Wasserfall in Soroa
27. November 2014
Einmal unter einem Wasserfall zu baden stand lange auf meiner Bucketlist. Auf Kuba habe ich mir den Traum erfüllt. Auf dem Weg vom Valle de Viñales an die Schweinebucht legten wir einen Stopp in Soroa ein. In Soroa im Westen Kubas gibt es vor allem zwei Sehenswürdigkeiten, die Touristen anlocken: ein Orchideengarten und ein Wasserfall mitten im Regenwald. Der Wasserfall Salto de Soroa ist 22 Meter hoch - und trotz kann man sowohl hinten durch gehen als auch sich unter dem Wasserfall abduschen.