Notting Hill in London: Shoppen auf dem Portobello Market

Der Stadtteil Notting Hill im Nordwesten von London gehört zu den Sehenswürdigkeiten beim Städtetrip in die britische Hauptstadt. Der Stadtteil mit den bunten pastellfarbenen Häusern wurde 1999 durch den Film "Notting Hill" mit Julia Roberts und Hugh Grant weltberühmt. Seither finden sich auf dem Portobello Market nicht mehr nur Einheimische auf der Suche nach dem nächsten Schnäppchen, sondern auch Touristen und Fans, die die Filmkulissen aus der Liebeskomödie besuchen wollen. Nebst dem Portobello Market kannst du beispielsweise die Buchhandlung aus dem Film kennenlernen. Außerdem beliebt: Ein Foto vor der berühmten blauen Tür.


Notting Hill: Ein (reicher) Stadtteil von London

Notting Hill ist mehr als nur ein Filmtitel - aber im Jahr 1999 wurde der Stadtteil in London, der Hauptstadt von Großbritannien, eben dadurch weltberühmt. Die Liebesgeschichte um Hollywood-Star Anna Scott (gespielt von Julia Roberts) und dem Buchhändler William Thacker spielt nämlich größtenteils im Stadtteil Notting Hill. Und viele Filmkulissen, die Zuschauer und Fans aus dem Hollywood-Klassiker kennen, finden sich heute noch an Ort und Stelle. 

 

Notting Hill liegt im Nordwesten von London, ganz in der Nähe des Hyde Parks und des Kensington Palasts, in dem derzeit Prinz William, Herzogin Kate und die drei Kinder Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis leben.

 

Notting Hill ist wirklich ein super süßer Stadtteil - der sich wunderbar als Fotokulisse macht. Leider wissen das nicht nur Einheimische, sondern seit rund 20 Jahren eben auch Touristen aus aller Welt. Ich fand vor allem die vielen bunten Häuser, alle eher in Pastelltönen gehalten, wundervoll.  

 

In Notting Hill gibt es mehrere U-Bahn-Stationen - du erreichst den Stadtteil also problemlos vom Zentrum aus. Am besten fährst du mit der Circle/District oder Central Line bis zur Haltestelle Notting Hill Gate oder mit der Hammersmith & City/Circle Line nach Landbroke Grove.

 


Notthing Hill in London: Der Portobello Market

Der Portobello Market ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Notting Hill - und vielleicht sogar in ganz London. Einheimische wie Touristen kommen auf den beliebten Markt. Wer an oben genannten U-Bahn-Haltestellen aussteigt, muss auch nur den Menschenmassen folgen, um zur Portobello Road zu kommen. 

 

Der Portobello Market spielt auch im Film "Notting Hill" eine große Rolle, etwa als William Thacker beim Einkaufen am immer gleichen Stand zu verschiedenen Jahreszeiten zu sehen ist. In Wirklichkeit ist es aber nicht ganz so leer wie in der Liebeskomödie. Wenn es dir etwas zu viel wird, kannst du aber problemlos einfach um die Ecke gehen - dort entdeckst du im Zweifel hübsche, bunte Häuser - hast aber mehr Ruhe. 

 

Der Portobello Market ist auf der Portobello Road und diese zieht sich über zwei Kilometer und durchläuft Notting Hill einmal von Nord nach Süd. George Orwell lebte 1927 auch hier und generell finden sich einige historische Orte bedeutender Personen. 

 

Der Portobello Market ist in fünf Bereiche untergliedert: Essen, Mode, Antiquitäten, Neuwaren und Second-Hand-Waren, die alle nacheinander kommen. Du kannst also fündig werden, egal was du suchst oder nicht suchst. Einige Angebote sind recht günstig, andere jedoch etwas teurer. Dennoch eignet sich der Ort ganz gut, um Souvenirs zu kaufen - so habe ich das bei meinem Besuch jedenfalls gemacht. Außerdem gibt es sehr leckeres Streetfood. Auch hier ist für jeden Geschmack etwas dabei, von arabischer Küche über Fish & Chips bis hin zu Suppen und Grillspeisen. 


Traditionell fand der Portobello Market samstags statt. Dann ist auch von 9 bis 19 Uhr das gesamte Angebot verfügbar. Inzwischen gibt es aber auch werktags einen Markt, dann allerdings hauptsächlich mit Frischwaren und Streetfood, aber nicht mit Antiquitäten, wofür der Markt einst berühmt war. Von 9 bis 18 Uhr (donnerstags bis 13 Uhr) kannst du hier stöbern und shoppen. Geschlossen hat der Portobello Market nur sonntags.


Folgst du mir eigentlich schon?

 

...auf Instagram und Facebook?

 

Dort siehst du regelmäßig Reisefotos und wirst über

neue Blogbeiträge umgehend informiert.

 



Notting Hill in London: Die bekannteste Buchhandlung

Im Film "Notting Hill" ist William Thacker ein mehr oder minder erfolgloser Buchhändler. In seinem "Travel Book Shop" hat er eher weniger Kundschaft. Doch eines Tages kommt Hollywood-Schauspielerin Anna Scott vorbei. Im Buchladen treffen sie sich zum ersten Mal. 

 

Und der Buchladen ist auch der Ort, an dem Anna William ihre Liebe gesteht. "Ich bin auch nur ein Mädchen, das vor einem Jungen steht, und ihn bittet, es zu lieben", sagt Julia Roberts in dem Film - und wer hat dabei bitte nicht zumindest mit den Tränen gekämpft!? 

 

Aber soweit zum Film - auch in der Realität kannst du den Ort kennenlernen. Zumindest in etwa. Denn vorweg: Der Buchladen aus dem Film "Notting Hill" existiert nicht. Der Film-Buchladen befand sich in der Portbello Road und an der Stelle findet sich ein Antiquitäten-Geschäft, aber keine Buchhandlung. 

 

Aber es gibt dennoch ganz in der Nähe der Portobello Road, mitten in Notting Hill, eine Buchhandlung, die als Vorlage für den "Travel Book Shop" aus dem Film "Notting Hill" gilt. Und die Inneneinrichtung sowie die Fensterfront wurden von den Machern von "Notting Hill" kopiert - sodass die Buchhandlung im Film genau so aussieht eine Buchhandlung, die man in Notting Hill findet. 

 

 

Der "The Notting Hill Bookshop" besteht seit 1981 und befindet sich an der Straße Blenheim Crescent, Hausnummer 13, einer Seitenstraße von der Portobello Road. Vom Markt aus kannst du hier also einfach kurz abbiegen und stehst in wenigen Metern vor der Buchhandlung. Das erkennst du entweder direkt an den Menschen, die davor stehen und Fotos knipsen. Oder aber an einem Hinweisschild außen an der Buchhandlung. "The Travel Book Co featured in the film Notting Hill was inspired by a bookshop established on this site in 1981. The original interior and shopfront remain today", ist dort zu lesen.  

 

An der Stelle des heutigen "Notting Hill Bookshop" fand sich einst eine Buchhandlung, die sich tatsächlich komplett auf das Segment Reise fokussiert hatte. Erst 2011 wurde der Shop erweitert und bietet nun auch andere Literatur an - unter anderem Taschenbücher, ledergebundene Bücher, Fiction und Non-Fiction, Autobiografien und eine Kinderabteilung. Auch Reiseliteratur findet man hier weiterhin. Auch einige Souvenirs, Spiele und Geschenke kann man kaufen. 


Filmkulisse Notting Hill: Die berühmte blaue Tür

Kannst du dich an die Szene aus "Notting Hill" erinnern, als Anna bei William Zuflucht sucht, weil Nacktfotos von ihr aufgetaucht sind - und sich bei ihm einquartiert? Sein trotteliger Mitbewohner Spike prahlte allerdings damit im Pub und am nächsten Tag standen Dutzende Papparazzi und Journalisten vor dem Haus mit der berühmten blauen Tür. Zu sehen ist im Film, wie Spike nur in Unterhose bekleidet vor der blauen Tür für die Fotografen posiert. 

 

Die Tür an sich ist real - und es gab sie schon vor dem Erfolg des Films "Notting Hill". Und die Kulisse wurde nicht zufällig ausgewählt: In dem Haus mit der blauen Tür lebte Drehbuchautor Richard Curtis, der "Notting Hill" schrieb. Allerdings erlebte er den Fluch seiner Arbeit nicht mehr, als jährlich Millionen Touristen zur blauen Tür pilgerten - er verkaufte das Haus mit einem Gewinn von rund 2,7 Millionen Markt, berichtete damals der Spiegel.

 

Kurze Zeit nach dem Filmerfolg war die blaue Tür nicht mehr da. Der neue Eigentümer hatte sie wegen des Besucheransturms ausgetauscht. Doch heute können sich alle Fans von "Notting Hill" wieder an der bekannten Filmkulisse erfreuen. Die blaue Tür findet sich an einem Wohnhaus in der Westbourne Park Road Nummer 280. Das ist eine Parallelstraße zum Blenheim Crescent und ebenfalls eine Seitenstraße von der Portobello Road. Du kannst alle drei Sehenswürdigkeiten aus dem Film - blaue Tür, Buchhanldung und Portobello Market -, also binnen weniger Minuten kennenlernen.

 

Der Filmerfolg von "Notting Hill" hatte für die Einwohner des Londoner Stadtteils übrigens nicht nur Gutes. Während sich die Buchhandlung und die Marktbetreiber über die vielen Kunden aus aller Welt freuen, wurden Einheimische vertrieben. Mit dem Erfolg des Films stiegen die Mieten in Notting Hill, aus dem einstigen Rattenloch, das Ausländer in den 60er Jahren vorfanden, als sie sich in Notting Hill ansiedelten, wurde ein Stadtteil der Schönen und Reichen. 


Hast du schon einmal eine Filmkulisse besucht? 

Du möchtest mir etwas zu dem Artikel sagen? Du hast eigene Gedanken und Anregungen, oder auch Kritik, die du einbringen möchtest? Ich freue mich über deinen Kommentar.


Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    stephan (Montag, 10 Mai 2021)

    Hi Miriam,
    Notting Hill war ein wirklich schöner Film.
    Ich wusste bis eben gar nicht, dass die Gegend wirklich so existiert,
    ich dachte immer, dass es zwar den Stadtteil gibt und vielleicht auch die Straßennamen, doch dass der Rest pure Fantasie ist.
    Krass was so ein Film aus einer Gegend machen kann und wie viel Glück und Leid zugleich daraus entstehen kann.
    LG
    Stephan

  • #2

    Julia (Montag, 10 Mai 2021 17:35)

    Hallo Miriam,

    ich wusste das auch nicht das es so präsent ist in Notting Hill. Vor allem das mit der Blauen Tür. Aber auch so kann man dort ja einiges erleben und shoppen gehen. Schade nur das der Film auch negatives gebracht hat für die Menschen dort.

    Liebe Grüße
    Julia

  • #3

    Katharina (Montag, 10 Mai 2021 18:21)

    Ich war einmal mit meinen Eltern in London - vor 20 Jahren! Kaum zu glauben wie lange das her ist. Damals waren wir auch in Notting Hill unterwegs, was mir sehr gefallen hat. Gern würde ich mir die ganze Stadt nochmal anschauen. Nach Corona!

  • #4

    Tanja's Everyday Blog (Montag, 10 Mai 2021 21:31)

    Eine schöne Kulisse und eher traurige Geschichte für die Einheimischen. Ich war leider noch nie an einem ehemaligen Filmdrehort. Würde aber gern die Orte vom Sherlock Holmes Dreh besuchen. Hätte ich wahrscheinlich schon dieses Jahr, wenn Corona nicht dazwischen gefunkt hätte. Aber was sollts. Ich werde es bestimmt noch nachholen :-)
    Liebe Grüße,
    Tanja von Tanja's Everyday Blog

  • #5

    Anja (Montag, 10 Mai 2021 21:55)

    Liebe Miriam,
    auch wenn ich bereits in London war, kann ich mich an Notting Hill so gar nicht mehr erinnern - es ist echt richtig lange her.
    Heute würde ich mir diesen schönen Stadtteil ganz besonders gern anschauen. Ich mag die Architektur dort sehr gern.
    Mit dem gleichnamigen Film hingegen konnte ich nicht so viel anfangen.
    Herzlichen Gruß
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  • #6

    Jana (Montag, 10 Mai 2021 22:39)

    "Notting Hill" ist einer meiner Lieblingsfilme und ich mag die Szene sehr gern, in der William über den Markt schlendert und sich die Jahreszeit ständig ändert! Am Anfang dieser Szene sieht man eine schwangere Frau, die am Ende der Szene ihr Baby auf dem Arm hat! Herrlich gemacht! An dem Stadtteil vorbeigefahren bin ich sogar schon mal, leider war damals keine Zeit mal über den Market zu schlendern! Aber das würde ich gern noch nachholen!

    Liebe Grüße
    Jana

  • #7

    Mo (Mittwoch, 26 Mai 2021 18:53)

    Liebe Miriam,

    als ich damals in England war, waren wir leider nicht in Notting Hill. Aber den Film kenne ich natürlich und ich habe den damals sehr gemocht. Spannend zu lesen, was die Filmemacher alles so adaptiert haben. Der Buchladen wäre aber auch ohne den berühmten Film ein absolutes Highlight für mich. Du weißt ja, Bücher sind mein Leben :D.
    Sollte ich nochmal nach England kommen besuche ich auch mal Notting Hill.

    Liebe Grüße
    Mo

  • #8

    Sabrina Bechtold (Montag, 31 Mai 2021 14:31)

    Liebe Miriam,

    nach dem Lesen Deines Artikels war ich direkt wieder im Film "Notting Hill" drin, den hab ich auch früher geliebt und müsste ich mir unbedingt mal wieder anschauen. "Damals" war ich auch kurz danach in London unterwegs und musste mir natürlich auch unbedingt den Stadtteil mit all den Schauplätzen anschauen. �

    Viele Grüße,
    Sabrina

  • #9

    Katrin Haberstock (Dienstag, 01 Juni 2021 09:02)

    Ach wie schön � ich liebe den Film Notthing Hill. Schon mindestens 1000 mal gesehen und immer noch schön. Die Szenen die du beschreibst kenne ich alle und dafür liebt man den Film.
    Und trotz das ich schon 3 mal in London war da hab ich bisher nie nach Notthing Hill geschafft. Meistens waren wir nur für einen kurzen Trip dort und die Zeit hat nicht gereicht. Beim nächsten Mal aber ganz sicher.

    Liebe Grüße
    Katrin Haberstock