Feilschen auf dem Basar in Manavgat

Manavgat ist eine der größten Städte in der Region der Türkischen Riviera und Logistikzentrum für Side und Co.

 

Bei Touristen ist Manavgat vor allem montags und donnerstags beliebt, wenn dort der große Basar stattfindet. Es gibt dort (oft gefälschte) Kleidung, Accessoires und allerlei verschiedene orientalische Gewürze. Wer reges Treiben mag, wird den Basar lieben. Wem vor Menschenmassen und dem Schweiß anderer graut, der braucht starke Nerven, da der Basar doch sehr überfüllt ist. Wie überall an der Türkischen Riviera gehört das Feilschen und Handeln hier dazu.


Auch beliebt als Ausflugsziel ist der Wasserfall des gleichnamigen Flusses, Manavgat. Der Büyük Selale sowie die kleineren Stromschnellen Kücük Selale sind häufig fotografierte Motive.

 

Direkt am Fluss, teils sogar über dem Fluss, gibt es einige Fischrestaurants. 

 

Touristen lockt zudem der Manavgat Discovery Park, den ich selbst nicht besucht habe. Touristen kritisieren häufig den sehr hohen Eintrittspreis von 50 Euro für Erwachsene und 25 Euro für Kinder, weshalb er wohl nicht ganz so gut besucht ist.

 

Es gibt dort verschiedene Themenbereiche, etwa Dinosaurier, auch einen Zoo und eine Robben-Show.