Artikel mit dem Tag "Delfine"



24. März 2020
Kenias Küste ist in Nord und Süd unterteilt: Die Südküste mit Diani Beach südlich von Mombasa und die Nordküste mit Malindi und Watamu nördlich von Mombasa. Die meisten deutschen Urlauber zieht es an die Südküste - wegen der kilometerlangen weißen Sandstrände. Doch das hat der Norden auch zu bieten - zudem mit ein bisschen mehr Ursprünglichkeit. Watamu ist fest in italienischer Hand - und so viele Italiener können wohl nicht irren: Auch die Unterwasserwelt ist hier besonders schön.
04. Januar 2018
Auch Jordanien liegt am Roten Meer. Die Küste zieht sich über rund 25 Kilometer und reicht von der Grenze zu Israel bis zur Grenze zu Saudi-Arabien. Und wie auch in Israel und Ägypten kann man im jordanischen Teil des Roten Meers super toll schnorcheln und tauchen. Der einzig größere Ort an der Küste ist Aqaba. Die meisten Hotels für den Badeurlaub stehen allerdings in Tala Bay etwa 16 Kilometer südlich von Aqaba.

06. März 2017
Der Diani Beach an der Küste südlich von Mombasa in Kenia gilt als einer der schönsten Strände weltweit. Zwölf Kilometer lang zieht sich der schneeweiße feine Sandstrand am leuchtend türkisfarbenen Indischen Ozean entlang. Ich wählte als Ausgangspunkt Ukunda, wo ich im Haus einer Bekannten unterkommen konnte. Ukunda hat einen eigenen kleinen Flugplatz (rund 100 Dollar Return Nairobi), ist aber auch gut von Mombasa zu erreichen. Die Fahrzeit mit Taxi beträgt etwa eine Stunde.
08. Dezember 2016
Wer nach Tortuguero auf der Karibik-Seite von Costa Rica, fährt, möchte vor allem Schildkröten sehen. Wir kamen Anfang November und somit kurz nach der Eiablage-Zeit der Grünen Meeresschildkröte. Es wurden zwar noch Touren angeboten, die Chancen lagen aber bei unter 30 Prozent, doch noch eine zu entdecken. Dagegen ist die Zeit nach der Eiablage die Zeit, in der die kleinen Schildis schlüpfen. Tortuguero ist aber mehr: Im Nationalpark lassen sich wilde Tiere entdecken - auch per Kajak.

29. Oktober 2015
Der Hafen von Tazacorte, el Puerto, ist Ausgangspunkt für alle möglichen Schifffahrten. Hier begann einst die spanische Eroberung der Insel. Zwischen Zuckkerrohrplantagen (die für Reichtum sorgten, was man an zahlreichen Herrenhäusern sieht) und Bananenplantagen liegt der Fischerei- und Yachthafen, neben dem Treppenviertel im Stadtkern der meist besuchte Ort. Whale Watching ist ein beliebter Ausflug auf La Palma. Wale habe ich zwar in Südafrika schon gesehen (und auch Delfine von weitem), aber d