Artikel mit dem Tag "Dünen"



20. Januar 2020
Ein paar Tage Nordsee - das geht doch immer. Mein Ausgangspunkt war Stellendam in der Nähe von Rotterdam und Den Haag. Auch wenn ich zuvor schon öfter an der Nordsee war, ich glaube, dass ich mich hier erst so richtig verliebt habe. Durchs Watt in Maasvlakte wandern - stundenlang - und dabei Seevögel beobachten, war ein Traum. Den herrlichen Strand von Renesse hatte ich fast alleine für mich, in Brielle schlenderte ich durchs Dorf - und dann stand noch Action an: die Water Jump in Brouwersdam.
08. Juni 2017
Das Sossusvlei in Namibia steht bei eigentlich jedem Namibia-Besucher auf der Liste der Sehenswürdigkeiten. Auch Bilder, die man vom Land sieht, häufig auch die Titelseiten von Reiseführen, zeigen die roten Sanddünen. Das Sossusvlei ist ein Nationalpark, der zwar nicht nur aus Sand besteht, aber im Inneren eine riesige Ansammlung von Sanddünen hat, die rot schimmern. Wer auf eine hochklettert, sieht in eine Richtung nur noch rot und Sand. Am berühmtesten ist die Düne Dune 45 zum Sonnenaufgang.

05. Juni 2017
Wer nach Namibia fährt, fährt in der Regel auch ins Sossusvlei mit seinen roten Sanddünen. In diesem Beitrag geht es um die wohl bekannteste aller Sanddünen in Namibia und vielleicht auch weltweit: Die Dune 45. Der Name leitet sich vom Standort ab, denn die Düne liegt 45 Kilometer hinter dem Eingang zum Nationalpark Sossusvlei, also 45 Kilometer vom Campingplatz in Sesriem entfernt. Der Aufstieg dauert, je nach Kondition und je nachdem, wie weit nach oben man möchte, zwischen 30 und 60 Minuten.
01. Juni 2017
Sesriem ist als Ausgangspunkt für eine Tour in das Sossusvlei bekannt. Hier liegen die nächsten Hotels, Lodges und Campingplätze. Doch auch Sesriem hat Highlights: Der Sesriem Canyon lässt sich gemütlich durchwandern und bietet eine tolle Landschaft. Für den Sundowner eignet sich die Elim Dune. Aber auch wer es nicht rechtzeitig ganz nach oben schafft, hat einen fantastischen Ausblick. Die Wüste, wie sie plötzlich in rot gehüllt wird und die unfassbare Ruhe, die das Gebiet ausstrahlt.

29. Mai 2017
Vor meiner Reise nach Namibia hatte ich mehrfach vom Sandboarding in den Dünen der Namib-Wüste gelesen - und ich wusste, dass ich das auf jeden Fall ausprobieren möchte. Da die berühmten Dünen im Sossusvlei allerdings naturgeschützt sind, ist man nicht dort, in der unendlichen roten Wüste, zum Sandboarding unterwegs. Als guter Ausgangsort dient der Küstenort Swakopmund - und genau dort habe ich auch die Tour gemacht. Das Sandboarding funktioniert wie Skifahren - doch auf sandtauglichen Boards.