Großstadt an der Riviera: Antalya

Antalya ist mit rund einer Million Einwohner die achtgrößte Stadt der Türkei und die größte Stadt an der Türkischen Riviera.

 

Die meisten Gebäude stammen aus den 50er Jahren, als die Stadt stark wuchs. Noch im Jahr 1990 wurden bei der Volkszählung keine 400.000 Menschen gezählt, was für den starken Bevölkerungswachstum spricht.

 

Dennoch gibt es in der Altstadt einige Sehenswürdigkeiten. Generell kann man für einen Spaziergang durch Antalya auf jeden Fall einen halben Tag, vielleicht sogar einen Tag einplanen.


Das einzige erhaltene Tor zum antiken Antalya ist das Hadrianstor, das einst Teil der Stadtmauer war und vielmehr an einen Triumphbogen als an ein Stadttor erinnert. Es stammt aus dem Jahr 130, als der römische Kaiser Hadrian zu Besuch war. Es ist auf vier Stockel erbaut und hat drei Torbögen.

 

Der Turm zu linker Seite ist aus der römischen Zeit, der rechte stammt aus dem 13. Jahrhundert.

 

Generell ist nur wenig aus alten Zeiten übrig, so aber auch einige der osmanischen Häuser in der Gegend.

 

Beim Schlendern durch die Altstadt, die zum größten Teil aus Fußgängerzonen besteht, sollte man aufpassen, dass man nicht ungewollt verschiedene Dinge kauft. So werden einem "völlig kostenlos" Blumen oder Flaggen zugesteckt - nimmt man sie an, wird man den netten Herrn nicht mehr los, ehe man irgendeinen Unsinn gekauft hat. Daher direkt bestimmt ablehnen.

 

Auf den Basars ist ebenfalls handeln und feilschen ein Muss, weil die Preise sehr überteuert sind. Oft handelt es sich auch um gefälschte Waren.

 

Einheimische kaufen vor allem im neuen Bazar, weil es dort günstiger sein soll als im alten Bazar.

 

Nicht verpassen: Uhrenturm Saat Kulesi, Atatürk Denkmal, Atatürk Kultur Park und das Kannellierte Minarett Yivli Minare mit der zugehörigen Alaeddin Moschee aus dem 13. Jahrhundert. Das Minarett gilt als Wahrzeichen der Stadt.

 

Antalya liegt an der Küste, genauer gesagt an einer Steilküste, weshalb es viele Treppenstufen beziehungsweise einiges an Klettern benötigt, um ans Meer zu kommen.

 

Wer einen schönen Ausblick bei gutem Essen genießen möchte, kehrt im Mermerli Beach am Hafen ein - mit einem super Ausblick und einem Zugang zu einer kleinen Bucht. Generell lässt es sich am Yachthafen sehr schön schlendern.

 

Östlich davon liegt der Recep Bilgin Park, in dem man schön spazieren gehen kann, zwischen Brunnen und Parks, es gibt Bänke und viele Aussichtsmöglichkeiten.

 

Im Westen hingegen wartet die Arapsu-Brücke. Durch die Stadt fahren einige Straßenbahnen, es handelt sich dabei um Fahrzeuge, die aus Nürnberg stammen. Nürnberg und Antalya unterhalten eine Städtepartnerschaft.

 

 

Shoppen kann man am besten auf dem Boulevard Liman Caddesi, der Einkaufsstraße in der Innenstadt. Für regnerische Tage warten zahlreiche Shopping Center, etwa das Terracity, den Özdilek Park oder das Migros.