Artikel mit dem Tag "Märchen"



06. August 2020
"Mit dieser Tour siehst du das beste, was unsere Region zu bieten hat", sagte die Frau in der Touristeninformation in Thale. Und vielleicht hat sie damit untertrieben. Die Wanderung vom Hexentanzplatz in Thale im Harz nach Treseburg und durchs Bodetal zurück, insgesamt 15,5 Kilometer, ist eine der schönsten Wanderungen, die ich je gemacht habe. Aussichten, wie ich sie in Deutschland kaum für möglich gehalten habe, taten sich auf. Vom Hexentanzplatz aus über die Schlucht zur Rosstrappe zu blicken
21. Mai 2020
In den sieben Jahren, die ich in Frankfurt gewohnt habe, war ich öfter in der Märchenstadt Hanau. Hier im Geburtsort der Gebrüder Grimm handelt sich viel um die Märchenwelt. Ob nun im interaktiven Märchen-Museum oder bei einem nostalgischen Ritt auf dem ältesten Karussell der Welt - Hanau hat einiges zu bieten. Auch wenn ich es liebe, Veranstaltungen im Schloss Philippsruhe zu besuchen, mag ich den Großkrotzenburger See am liebsten. Auch die Alte Fasanerie lohnt einen Besuch.

13. September 2019
Wer in seinem Herzen schon immer eine Prinzessin oder ein animiertes Monster war, ist hier genau richtig aufgehoben. Einmal mit dem Teppich fliegen, mit Nemo und Dude in den Wildwasserstrudel geraten oder mit dem Schiff durch karibische Piratenstädte fahren – im Disneyland in Paris werden Träume wahr. Und das passiert mir immer noch, obwohl ich inzwischen sieben Mal dort war!
03. Februar 2018
Senja hatte ich zunächst gar nicht so auf dem Schirm. Eigentlich hat es sogar lange gedauert, bis ich davon gehört habe. Als ich die ersten Fotos in einer Norwegen-Reise-Gruppe gesehen habe, wollte ich unbedingt hin. Es sah so faszinierend aus. Und da ich generell ein Winterfan bin und auf Senja die Chancen auf Nordlichter auch nicht so gering sind, führte mich eine Reise Mitte Januar dorthin. Senja liegt 350 Kilometer nördlich des Polarkreises und ist nur knapp 1600 Quadratkilometer groß.

01. März 2012
Zweieinhalb Jahre habe ich in Bremen gelebt und mich wahnsinnig in die Stadt verliebt. Ich mag nicht nur das nordische Flair, sondern die engen Gassen im Schnoor, das pulsierende Viertel, die Nähe zum Wasser durch Weserstrand und Werdersee und natürlich Werder. Bremen steht nicht bei vielen als Ziel eines Städtetrips auf dem Programm - und das völlig zu unrecht. Auch in Bremen kann man ein paar schöne Tage verbringen: Shopping im Ochtum-Park, Schlendern an der Weser, Schokoladen-Testen...
26. Juni 2008
Melsungen ist eine der historischen Fachwerkstädte Deutschlands. Der mittelalterliche Kern hat unfassbar viele tolle und gut erhaltene Fachwerkhäuser, sodass sich ein Schlendern durch die Stadt auf jeden Fall lohnt. Von der im 16. Jahrhundert erbauten Bartenwetzerbrücke aus hat man einen tollen Blick auf die Fulda und das grüne Ufer. Von selbiger Brücke, die auch eine Sehenswürdigkeit ist, hat man einen tollen ersten Blick in die Altstadt hinein mit dem imposanten Fachwerk.

19. Juni 2008
In Hessisch-Lichtenau führte mein erster Weg in den Stadtteil Quentel, wo es seit 2006 den Frau-Holle-Park gibt. In der Heimat von Frau Holle geht es durch ein futuristisches Tor, im Park ist eine Bronzeskulptur der Frau Holle zu sehen. Außerdem sind im Park Bronzeplatten angebracht, die Zitate aus dem Märchen der Gebrüder Grimm enthalten. Genau genommen soll das Märchen auf dem Hohen Meißner spielen, einem Bergmassiv im Fulda-Werra-Bergland mit 754 Metern Höhe.
16. Juni 2008
Kassel kennt man vor allem wegen der Documenta, der großen Kunstausstellung, die sich über die ganze Stadt zieht. Auch wenn die Documenta natürlich immer einen Besuch wert ist, auch für Menschen, die weniger kunstaffin sind, lohnt auch sonst ein Besuch in Kassel. Oft hört man, die Stadt sei hässlich. Das kommt natürlich ganz auf die Perspektive an, denn Kassel hat sehr schönen Ecken. Am berühmtesten ist die Kupferstatue Herkules nach dem griechischen Halbgott Herakles im Bergpark Wilhelmshöhe.