Artikel mit dem Tag "Fjord"



06. Juni 2020
Stille, Weite, Natur, geerdet sein. Wahrscheinlich ist es vor allem letzteres, was mich so zu Norwegen hinzieht: Ich fühle mich dort geerdet. Im wahrsten Sinne des Wortes. Es ist inzwischen 17 Jahre her, dass ich zum ersten Mal in Norwegen war. Damals fuhr ich mit dem Schiff hin und fand die kleinen bunten Holzhäuser am Wasser entzückend. Heute sind es noch viele weitere Dinge, die mich faszinieren - und dafür sorgen, dass ich immer wieder komme. Natürlich ist es auch die wundervolle Natur, mit
30. Oktober 2019
Europa ist wunderschön, das vergessen wir Weltenbummler manchmal. Uns zieht es in die Ferne, zu den exotischen Dinge und dabei übersehen wir die wunderschönen Spots direkt vor der Haustür. Deshalb habe ich hier einmal zehn Fotos von Orten gesammelt, die mich beeindruckt haben - ein paar sind Mainstream, ein paar hoffentlich nicht. Und obwohl ich Norwegen und Skandinavien über alles liebe, finden sich auch erstaunlich viele Orte aus Südeuropa wieder.

29. Mai 2019
In Oslo fühle ich mich heimischer als in manch einer deutschen Stadt. Obwohl das Stadtgebiet riesig ist, ist die Stadt selbst klein und übersichtlich und man ist überall recht schnell. Ich habe schon ein paar Beiträge zu Oslo geschrieben, die aber allesamt doch recht umfangreich sind und gefüllt mit Dingen, die man nicht in ein Wochenende packen kann. Immer wieder begegnet mir die Frage, was man in Oslo unbedingt gesehen haben sollte. Deshalb habe ich hier die zehn Dinge aufgeschrieben, die bei
12. Februar 2018
Oslo ist eine Stadt mit einem sehr intensiven kulturellen Leben, was sich etwa in der Anzahl der Museen und auch in der Qualität der Museen niederschlägt. Wer Kunst mag, ist in der Nationalgalerie oder im Munch-Museum bestens aufgehoben, Schifffreunde und Historiker treiben sich im Fram-, Kon-Tiki- oder Wikingerschiffmuseum herum. Wer sich für Traditionen begeistern kann, besucht das Volksmuseum. Mein persönliches Lieblingsmuseum ist allerdings das Nobel-Friedenscenter. Wer am Abend Zeit hat, so

07. Februar 2018
Die Norweger lieben ihre Natur, und am Wochenende ist es üblich, mit dem Boot auf die umliegenden Inseln rauszufahren. Im Winter, wenn der Fjord gefroren ist, gibt es überall Langlaufpisten und Gebiete zum Schlittschuhlaufen. Der Fjord wird natürlich auf eigene Gefahr betreten, dafür kann man sich dort beliebig fortbewegen. Es ist kein Eintritt oder ähnliches zu entrichten. Die Pisten für Langläufer sind vorgefertigt, sodass man sich nicht erst durch den Schnee kämpfen muss.
26. Januar 2018
Tromsø besuchen die meisten Touristen wohl entweder der Nordlichter wegen, auf der Durchreise in den Norden oder weil das berühmte Postschiff Hurtigruten dort anlegt. Ich war dreimal dort und zweimal ausschließlich zur Durchreise. Auf dem Rückweg von Spitzbergen hatte ich vier Stunden Zeit und gab gerne die 110 NOK bezahlt, um mit dem Flybussen in 15 Minuten vom Flughafen ins Stadtzentrum zu kommen. Außerdem war ich einen Abend in der Stadt, um an Bord der Hurtigruten zu gehen - und 2018 schließ

18. Januar 2018
In Oslo fühle ich mich heimischer als in manch einer deutschen Stadt, zwei Jahre habe ich in Oslo, der norwegischen Hauptstadt, gelebt. Obwohl das Stadtgebiet riesig ist, ist die Stadt selbst klein und übersichtlich und man ist überall recht schnell - vor allem durch Straßenbahn (Tram), U-Bahn (Tunnelbane, kurz T-Bane) und Bus - und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Orte sind ohnehin rund um das Zentrum versammelt. Der Übersicht halber habe ich den Guide hier nach Stadtteilen geordnet.
16. Oktober 2017
Eine der beliebtesten Wanderungen Norwegens ist die zur Trolltunga bei Odda in Hordaland. Es handelt sich dabei um eine recht anstrengende Tour von 28 Kilometern, die meist bergauf oder bergab geht, durch Bäche und Matsch, über Steine und Felsen führt. Deshalb ist eine richtige Wanderausstattung und genug Proviant unabdingbar. Der Ausblick entschädigt für alles: Die Berge, der Fjord. Und da ich gerade erst zurück gekommen bin, hat sich unterwegs die gesamte Farbenpracht des Herbstes gezeigt, auc

09. Oktober 2017
Die meisten Touristen kennen Odda als Ausgangspunkt für die Wanderung zur Trolltunga. Odda ist eine kleine Stadt am Hardangerfjord rund 120 Kilometer und drei bis vier Autostunden von Bergen entfernt. Es gibt verschiedene Wege, um von Bergen nach Odda zu kommen. Und zumindest bei den beiden Varianten, die wir genommen haben, hat man immer wieder eine wundervolle Natur, sei es durch zahlreiche Wasserfälle, Fjorde oder Berge. Wir haben auf dem Hinweg eine südliche Route gewählt, bzw. das Navi hat
28. September 2017
Bergen ist die zweitgrößte Stadt - kommt aber gerade mal auf 280.000 Einwohner, ist also nicht mit einer deutschen Großstadt vergleichbar. Bergen ist zudem eine der regenreichsten Städte, weil rund um die Stadt herum sieben Berge liegen, die eine Art Kessel bilden, in der die Stadt liegt. Wir hatten Glück und keinen Regen und konnten die Stadt daher gemütlich erkundigen.

Mehr anzeigen