São Tomé und Príncipe

Nur 20.000 Touristen kommen im Jahr nach São Tomé und Príncipe - und 2019 war ich eine von den rund 1000 deutschen Urlaubern dort. Seit ich in meiner Jugend einen Werbespot von Bacardi gesehen habe, wollte ich hier hin. Ich hatte das Ziel ein wenig aus den Augen verloren, bis ich vier Monate in Ghana verbracht habe. Viele Expats in Ghana machen auf den Inseln Urlaub, auch weil es von Accra aus einen Direktflug auf die Hauptinsel São Tomé gibt. Zwei Wochen war ich unterwegs mit einem Mietwagen, auf São Tomé habe ich Schildkröten im Süden gesehen, bin auf dem Äquator marschiert, bin zu Wasserfällen im Regenwald gewandert und habe in herrlichen Buchten geschnorchelt - und auf Príncipe standen Traumstrände und alte Plantagen auf dem Programm. 


Príncipe

Praia Banana

Der Banana Beach auf Príncipe wurde einst durch eine Bacardi-Werbung bekannt. Der Strand ist einer der schönsten weltweit.

Roça Belo Monte

Früher diente die Roça Belo Monte als Plantage für die Kolonialherren. Heute ist ein Luxus-Hotel mit tollem Museum entstanden.

Ilheu de Bom Bom

Zur kleinen Insel Bom Bom im Norden Príncipes führt ein Holzsteg - über das glasklare Wasser. Hier lässt sich wunderbar schnorcheln.


São Tomé

Praia Inhame

Ein wunderschöner einsamer Strand, an dem man zwischen Oktober und Februar quasi Schildkröten-Garantie hat, das ist die Praia Inhame. 

Ilhéu das Rolas

Südlich der Hauptinsel São Tomé befindet sich die kleine Insel Rolas, die genau auf dem Äquator liegt. Ein traumhafte Auszeit ist möglich.

Blaue Lagune

Die Lagoa Azul liegt ganz im Norden von São Tomé - und warum sie diesen Namen trägt, ist sofort klar. Ein herrlicher Ort zum Schnorcheln.


Praia dos Tamarindos

Die Praia dos Tamarindos gilt als einer der schönsten Strände auf der Hauptinsel São Tomé - aber nur schwer erreichbar.

Eco-Museum M. Peixe

In Morro Peixe gibt es ein kleines, aber schön gemachtes Museum zur Unterwasserwelt rund um São Tomé. Hier gibt es auch Baby-Schildis.