Im Orangen-Paradies von Sollér

Sollér ist ein kleiner Touristen-Hotspot, was vor allem daran liegt, dass die historische Eisenbahn ab Palma dorthin fährt. Die Altstadt ist wunderschön, es gibt viele Kirchen, kleine Gassen, Kunst und ein wunderschönes Rathaus auf der Plaça des Mercat.

 

Wir schlenderten also noch eine Weile durch die Altstadt und aßen das angeblich beste Eis auf ganz Mallorca: das Orangeneis der Sa Fabrica de Gelats auf dem Plaça des Mercat.

 

Außerdem ein Muss: einen frisch gepressten Orangensaft von den heimischen Orangen trinken. Unfassbar lecker und im Vergleich zu Zug- und Straßenbahnticket und dem Eis auch ein Schnäppchen. 


Viele Gäste fahren von Sollér aus mit der über 100 Jahre alten Straßenbahn nach Port de Sollér. Wir hatten leider kein Geld mehr dabei und konnten uns diese Fahrt daher leider nicht anschauen. Zunächst wollten wir die Strecke wandern und sind auch losgegangen, allerdings war es keine schöne Strecke, es war auch sehr heiß und wir kamen etwas vom Weg ab, weshalb wir nach einer Stunde aufgaben und umkehrten. Es wäre auch irgendwann zu stressig wegen der schon gebuchten Rückfahrt gewesen.

 

In Sollér haben wir uns in der Markthalle umgesehen, was wirklich herrlich war. Da wir samstags dort waren, war auch tatsächlich gerade Markt. Dort bieten Landwirte ihre Ware frisch an und man kann viel probieren. Wir deckten uns mit frischem Brot, verschiedenen eingelegten Oliven und spanischer Wurst ein und suchten uns ein Plätzchen im Schatten in einem Park und genossen das mediterrane Flair. Wer samstags vor Ort ist, sollte sich auf jeden Fall in der Markthalle umsehen. 

 






Kommentar schreiben

Kommentare: 0