Islands Hauptstadt Reykjavik

Die Hauptstadt taugt gut als Ausgangspunkt für Unternehmungen. Wir hatten uns über AirBnB eine günstige Unterkunft, direkt im Zentrum, gesucht.

 

Die Unterkunft war eigentlich ein Hostel, mit zwei Gemeinschaftsduschen und einer Gemeinschaftsküche.

 

Viel zu sehen gibt es in der Hauptstadt nicht, Reykjavik ist innerhalb weniger Stunden zu Fuß erkundet.


Am Hafen entlang lässt es sich wunderbar schlendern, bei Cafe Haiti gibt es den besten Kaffee der Stadt. Am Hafen starten auch die Boote zu Walbeobachtungen!

 

Über einen Abstecher an der Oper (Harpa) und die berühmte Skulptur Sólfar geht es zurück Richtung Zentrum, wo die Hallgrímskirkja und die Einkaufsstraße Laugavegur warten.

 

Im Laugavegur lassen sich Souvenirs shoppen, etwa isländische Wolle und nordische Runenketten.

 

Auf der Straße steht auch Santas Mail Box, in der sich die aktuellen Wunschzettel unterbringen lassen.