Herrenhäuser und Meer in Cienfuegos

Cienfuegos ist viel weniger touristisch als das deutlich bekanntere Trinidad, oft sind Touristen nur ein paar Stunden auf der Durchreise von Havanna oder Schweinebucht ins hübsch hergerichtete Trinidad in Cienfuegos.

 

Dabei hat die Gegend viel zu bieten, weshalb wir auch verlängerten und insgesamt drei Nächte in einem wirklich süßen Casa Particular verbrachten.

 


Am Abend unserer Ankunft erkundeten wir die Altstadt, die geprägt ist von den einstigen Villen der Zuckerrohr-Plantagen-Besitzer.

 

Über die Einkaufsstraße Bulevar geht es zum Parque José Martí, um den herum die wichtigsten Gebäude stehen, wie das Museo Provincial, der Triumphbogen, die Kathedrale und das Teatro Tomás Terry.

 

Nur ein paar Meter weiter ist der Hafen der Bahia de Jagua, wo sich fliegende Händler treffen.

 

Ein schöner Spaziergang beginnt im Stadtzentrum und endet im rund vier Kilometer entfernten Zipfel La Punta.

 

Entlang geht es dabei den Paseo El Prado, eine recht große Straße. Auf der Seite zum Meer hin finden sich allerlei tolle und gepflegte Villen, etwa die des Yachtclubs oder den Palacio Azul.

 

Am eindrucksvollsten ist wahrscheinlich der Palacio de Valle, dessen Terrasse es gegen ein paar CUC Eintritt auch zu besichtigen gibt. Angekommen an der La Punta bietet sich ein toller Ausblick auf die Bucht. In dem Park warten schöne Sitzgelegenheiten und ein Barbetrieb.

 

Zurück geht es entweder zu Fuß oder mit dem Velo Taxi.