Sandboarding in der Namib

In Swakopmund gibt es viele Tourenanbieter, die Tages- oder auch Mehrtagestouren anbieten, vor allem in die Namib-Wüste.

 

Ich wollte schon immer mal Sandboarding ausprobieren, daher habe ich mich an Charlys Desert Tours gewandt und konnte dort am Nachmittag alleine mit einem Guide in die Wüste zum Sandboarden.

 

Rund drei Stunden wandert man die Dünen hoch und rutscht sie auf einem Brett wieder runter. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht.


Abgeholt wurde ich von dem Guide an meiner Unterkunft in Swakopmund. Eigentlich hieß es, dass die Tour nur angeboten wird, wenn mehrere mitkommen, aber ich war doch alleine.

 

Ich ließ alles, was nicht unbedingt notwendig war, im Auto und dann ging es vom Parkplatz direkt die erste Sanddüne hoch.

 

Von unten sah das alles noch nicht so spektakulär aus, auf der einen Seite das Meer, dann Straße, dann ein hellbrauner Sandberg. Aber von oben zeigt sich das Ausmaß: Die Sandberge hören nämlich gar nicht mehr auf!

 

Der Ausblick ist fantastisch und ich hätte eigentlich ewig einfach nur oben auf der Düne sitzen können und in dieses Meer aus Sand gucken können. Und wenn man sich umdreht, war da das richtige Meer.

 

Aber ich war ja für etwas anderes da. Der Guide hat mir kurz erklärt, was wir tun, aber es war wahrlich nicht schwer.

 

Zunächst begannen wir mit einer Art Teppich, denn ich hab im Sitzen begonnen. Es ging erst zwei, dreimal hinunter, barfuß. Nach unten macht es wahnsinnig viel Spaß, aber der Aufstieg ist dafür umso länger und anstrengender.

 

Bald nahmen wir nicht mehr den kleinen Hügel, sondern einen größeren. Ich wurde dann auch etwas mutiger und wir sind in verschiedenen Arten die größeren Sanddünen hinunter gerutscht: liegend, sitzend, im Duo.

 

Da ich alleine war, konnten wir genau mein Tempo gehen. Denn mit jedem Mal wurde es anstrengender, die Düne wieder hochzukommen. Aber wir machten immer wieder Pausen und der Guide erklärte einiges zum Wüstenleben. Es zeigten sich auch ein paar Käfer und Krabbeltiere.

 

Nach rund drei Stunden war der Spaß vorbei und ich totmüde - dementsprechend bin ich auch nach dem Duschen totmüde ins Bett gefallen.