Das Rift Valley

Das Rift Valley ist der Große Afrikanische Grabenbruch, der sich von Israel bis Mosambik zieht - dort, wo die Kontinentalplatten aufeinander treffen und eine große Schlucht entstanden ist.

 

Durch Kenia zieht sich das Rift Valley einmal hindurch - und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

 

Einen tollen Ausblick gibt es von Nairobi kommend über die Straße nach Maai-Mahiu oder über den Naivasha-Highway, die beide über einen Pass führen - mit großartiger Aussicht. Am Straßenrand stehen zahlreiche Souvenir-Shops, Kioske und Bistros, an denen man für einen Sightseeing-Moment anhalten sollte.


Außer der großartigen Aussicht auf das Rift Valley, gibt es auch im Tal selbst einiges zu erleben.

 

Alle die unten aufgeführten Highlights sind als Tagesausflug ab Nairobi machbar - oder man kombiniert mehrere und bleibt ne Nacht dort.

 

Außerdem gibt es noch viele weitere Dinge zu entdecken, die mir auf meiner Liste noch fehlen. Dazu gehört der Aberdare Nationalpark genau wie der Lake Nakuru, der für seine Flamingos und die hohe Nashorn-Population bekannt ist. Inzwischen sind einige Flamingos zum ruhigeren Lake Elementaita umgezogen. Weiter im Norden findet sich der  Lake Bogoria um den herum sich heiße Quellen und Geysire befinden - die man in Kenia vielleicht nicht unbedingt erwarten würde.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0