Schildkröten-Besuch auf Prison Island

Kurz vor Stonetown liegt die kleine Insel Prison Island. Tagesausflüge dorthin werden an verschiedenen Stellen in Stonetown angeboten.

 

Bekannt ist die Insel vor allem für ihr großes Vorkommen an Landschildkröten, die man beim Besuch füttern darf.

 

Außerdem kann man kurz vor Prison Island auch sehr gut schnorcheln.


Da ich Stonetown zwar sehr schön fand, aber nach einem Tag auch genug hatte, habe ich mich noch für eine kleine Schnorcheltour entschieden.

 

Für 20 USD habe ich im Gästehaus eine Tour nach Prison Island gebucht.

 

Wir fuhren morgens zu dritt mit einem kleinen Boot auf die Insel.

 

Ich war minimal vorbereitet, deshalb war ich auch etwas überrascht.

 

Ich hatte etwas gelesen, dass es dort Schildkröten gibt, aber mir war nicht klar, dass sie dort in Gefangenschaft leben. Ist ja eine Insel.

 

Jedenfalls waren die Landschildkröten einst ein Geschenk von den Seychellen an Sansibar, wo sie sich nun munter vermehren und von Touristen besucht werden dürfen.

 

Faszinierend war das allemal, der älteste Gefährte war 192 Jahre alt!

 

Das Gelände ist zum Glück sehr groß (zumindest für die älteren Schildkröten), sodass sie sich frei bewegen können und auch vor dem Antatschen durch die Touristen zurückziehen können.

 

Nach dem Besuch bei den Schildis spazierten wir noch über die Insel und genossen die wirklich wundervolle Aussicht auf das türkisfarbene Meer.

 

Im Anschluss fuhren mit dem Boot an einen sehr nahe gelegenen Schnorchel-Spot.

 

Dort hatten wir alle Zeit der Welt, weil wir ja nur so eine kleine Gruppe waren, was wirklich fantastisch war.

 

Das Korallenriff war auch hier sehr schön - zwar nicht super ausgefallene Fische wie etwa vor Mnemba Island, aber sehr viele bunte Tierchen!