Die 10: Luftaufnahmen

Wann fängt eine Reise eigentlich an? Mit der Buchung? Dem Packen? Dem Abheben des Fliegers? Dem Ankommen im Urlaubsland? Ich kann die Frage für mich nicht wirklich beantworten, denn alles löst ein Reise-Vorfreude-Gefühl in mir aus. Aber meistens fange ich im Flugzeug an, mich zu entspannen. Wenn ich aus dem Fenster blicke und die Welt ganz klein wird, wenn sich lustige Wolkenformationen bilden, wenn die Sonne im Gesicht kitzelt. Ich bin jemand, der gerne am Fenster sitzt - wenn es die Möglichkeit gibt, immer. Nicht nur, weil ich dann meinen Kopf anlehnen kann und ein wenig schlummern kann auf langen Flügen - sondern auch, weil ich die Aussicht liebe, von oben, auf das Kleine unten.


Manni von "Mannisfotobude" sammelt in einem Fotoprojekt Bilder aus der Luft: Also Luftaufnahmen, die beispielsweise im Helikopter, im Flugzeug oder auf einer Ballonfahrt entstanden sind. Und auch wenn er selbst schon erwähnt, dass die Qualität oft nicht so gut ist, weil ja doch immer eine dreckige, nasse, beschlagene Scheibe im Weg ist - so entstehen ja manchmal dennoch tolle Aufnahmen. Hier stelle ich euch zehn Bilder vor und ihre Geschichte dazu - und im Anhang gibt es wie fast immer noch ein paar weitere Bilder, die es nicht in meine Die 10 geschafft haben. Allerdings werde ich dieses Mal ganz ohne Nummerierung arbeiten - denn eine wirklich Reihenfolge von Lieblingsfotos habe ich hier nicht.


Alpen

Das Bild entstand im Jahr 2007, als ich von Frankfurt/Hahn aus nach Sardinien geflogen bin. Die Flugroute führt über die Alpen und für mich war es schon spektakulär, diesen Ausblick zu genießen. Lange Zeit hat man von oben quasi gar nichts gesehen - und dann plötzlich diese Erhebungen, die Berge noch voller Schnee, obwohl es schon Juli war. In der Reihe sind einige Aufnahmen entstanden, aber diese hier gefällt mir am besten.



Über den Wolken 1

Das Foto habe ich auf dem Flug von der ghanaischen Hauptstadt Accra nach São Tomé gemacht. Der Flug im Dezember 2019 war auf viele Weisen besonders. Zum einen endete nach vier Monaten mein Aufenthalt in Ghana, zum anderen traf ich nach eben dieser Zeit meinen Verlobten wieder - an Bord des Flugzeuges! Obwohl wir uns natürlich viel zu sagen hatten, war Zeit für diesen Ausblick - der hat ja auch was Romantisches, oder?



Accra

Die Aufnahme zeigt Accra, die Stadt, in der ich Ende 2019 vier Monate verbracht habe, um dort zu arbeiten. Ich habe Accra eigentlich als gar nicht so enorm weitläufig wahrgenommen - bis ich die Stadt zum ersten Mal aus der Luft gesehen habe. Beim Anflug im August war es schon dunkel, aber auf einer Dienstreise konnte ich die Stadt dann auch von oben im Hellen sehen. Und ich muss sagen: Ich hab völlig die Orientierung verloren!



Mount Kenya

Den Mount Kenya habe ich schon auf viele Arten gesehen: Aus dem Flugzeug von Nairobi nach Dadaab beispielsweise oder auch von Ol Pejeta aus, wo ich auf Safari war. Der zweithöchste Berg Afrikas und der höchste Berg Kenias steht auf dieser Aufnahme aber für etwas besonderes: Es war der Januar 2017 und nach einem langen Flug ab Frankfurt war ich fast in Kenia angekommen, wo ich für meinen ersten Langzeitaufenthalt dort drei Monate blieb.



Masai Mara

Meine erste Safari in Kenia führte mich 2015 in die Masai Mara, das berühmteste Wildlife-Gebiet des Landes. Das erste Mal war auch deshalb beonders, weil es meine bisher einzige Flugsafari war - das heißt, es ging von Nairobi aus mit dem Buschflieger dorthin. Der Pilot hat die Namen auf einer Liste abgehakt und das Gepäck selbst verladen. Es war auf jeden Fall beeindruckend. Von oben sahen wir den Mara River, Elefanten und Antilopen. Und beim Landen saßen drei Büffel auf der Landebahn.



Folgst du mir schon...? 

 

 

Auf Instagram und auf Facebook teile ich auch kleinere Erlebnisse und Momente von meinen Reisen.

 



Praia Banana

Einen der schönsten Strände von Príncipe, der kleineren der beiden Hauptinseln von São Tomé und Príncipe, liegt in der Einflugschneise der Maschine, die aus São Tomé angeflogen kommt. Und wie man sieht: Die Praia Banana zeigte sich auch an diesem Tag menschenleer - trotz Sonne. Zwei Tage verbrachte ich an dem wunderschönen Strand aus der "Bacardi"-Werbung - er war der Hauptgrund dafür, auf dieser Reise auch Príncipe zu besuchen.



Norwegische Fjorde

Dieses Bild entstand auf dem Weg von Oslo nach Spitzbergen, kurz nach dem Zwischenstopp in Tromsø. 2014 habe ich mir den Traum erfüllt, Spitzbergen zu bereisen - und es war für mich auch das erste Mal, dass ich so weit im Norden von Norwegen war. Mein Leben in Norwegen hatte sich bis dato zwischen Oslo und Trondheim abgespielt. Die Fjordlandschaft hat mich verzaubert - und danach war ich noch mehrfach dort, etwa auf Senja und auf den Vesterålen.



Príncipe

Ist das nicht eine gigantische Stimmung auf diesem Bild? Die Aufnahme der Praia Banana habe ich gemacht, als wir im Landeanflug auf Príncipe waren - als es sonnig war. Das hier ist auf dem Rückflug fünf Tage später. Der Blick zeigt, wie grün das Landesinnere des Insel ist - und wie wunderschön. Príncipe besteht zum größten Teil (wie auch São Tomé) aus Regenwald - weshalb die Natur sich hier wunderschön entfalten kann. In den Wäldern leben beispielsweise Affen.



Über den Wolken 2

Habt ihr schon einmal Blind Booking ausprobiert? Nun, ich habe es einmal gewagt - und die Reise führte mich nach Dublin. Das Bild entstand im Februar 2018 auf dem Weg von Frankfurt nach Dublin. Die Stimmung war einfach wahnsinnig schön mit den letzten Sonnenstrahlen und den Wolken. Ich hatte ein wenig mulmiges Gefühl, weil es mir gesundheitlich nicht so gut ging - und meine Stimmung hat sich irgendwie in der Stimmung um mich herum widergespiegelt.



Istanbul

Wenn ich gen Afrika unterwegs bin, fliege ich öfter mal mit Turkish Airlines und dann geht der Flug immer über Istanbul. Bisher musste ich noch am alten Flughafen umsteigen, in diesem Januar zum ersten Mal am neuen Flughafen (was übrigens auch problemlos geklappt hat). Das Wetter war super und ich hatte, wie fast immer, einen Fensterplatz ergattert und da saß ich natürlich wieder mit meinem Handy am Fenster. Bislang war mir keine Aufnahme beim Anflug oder nach dem Start auf die Stadt gelungen - aber dieses Mal hat es gapasst. Und dieses Mal war es auch der Beginn eines Abenteuers, denn ich hatte vor drei Monate in Kenia zu bleiben (es wurden nur zwei Dank Corona).



Abflug aus Bergen, Norwegen
Abflug aus Bergen, Norwegen
Abflug in Bergen, Norwegen
Abflug in Bergen, Norwegen
Ankunft in Accra, Ghana
Ankunft in Accra, Ghana
Frankfurt -> Nairobi
Frankfurt -> Nairobi
Abflug von Príncipe
Abflug von Príncipe
Sekunden vor der Landung auf Spitzbergen, Norwegen
Sekunden vor der Landung auf Spitzbergen, Norwegen
Ballonfahrt über dem Taunus, Deutschland
Ballonfahrt über dem Taunus, Deutschland
Anflug auf Tamale, Ghana
Anflug auf Tamale, Ghana
Ankunft in Lissabon, Portugal
Ankunft in Lissabon, Portugal
Anflug auf Nairobi, Kenia
Anflug auf Nairobi, Kenia
Accra -> Tamale
Accra -> Tamale
Regenwald von Príncipe
Regenwald von Príncipe
Ankunft in Takoradi, Ghana
Ankunft in Takoradi, Ghana
Ballonfahrt über dem Taunus, Deutschland
Ballonfahrt über dem Taunus, Deutschland


Du möchtest mir etwas zu dem Artikel sagen? Du hast eigene Gedanken und Anregungen, oder auch Kritik, die du einbringen möchtest? Ich freue mich über deinen Kommentar. Du kannst auch als Gast kommentieren. Hierfür musst du in das Namensfeld klicken und deinen Namen eingeben, dann öffnet sich ein Reiter, in dem du "lieber als Gast kommentieren" auswählen kannst. Wenn du deinen Kommentar nicht sofort siehst, liegt es daran, dass er erst freigeschaltet werden muss.