Die wundervolle Inselgruppe Fjell bei Bergen

Fjell ist eine Kommune in Hordaland, ein paar Kilometer westlich von Bergen, direkt am Meer. Es gibt dort verschiedene Inseln, die über Brücken miteinander verbunden sind, weshalb sich ein wundervolles Natur-Schauspiel zeigt. Wir sind in Fjell (übersetzt Berg) gestrandet, weil wir gerne noch eine Nacht außerhalb von Bergen sein wollten, in der Natur, aber gleichzeitig am Meer.

Wir haben über AirBnB eine kleines Studioappartement mit Platz für bis zu vier Leuten gefunden, was wirklich sehr hübsch gelegen war. Aus dem Fenster konnten wir direkt auf den Fjord schauen, mit Blick auf eine kleine Insel mit Leuchtturm.

 

In Fjell kann man nicht sonderlich viel machen als sich mit der Natur zu beschäftigen. Wir waren etwas spazieren, sind am Hafen entlang geschlendert und als wir gerade mit dem Auto von unserem Standpunkt auf Langøyna in Richtung Syltøyna, der letzten Insel an der Straße, fahren wollten, sind wir leider liegen geblieben. Deshalb konnten wir weder die Aussicht genießen, noch Alpakka Syltøy besuchen, wo man zum einen verschiedene Alpakas begutachten kann, zum anderen im Hofladen etwa Wolle oder gestrickte Socken kaufen kann.

 

Auf der Hauptinsel von Fjell, Sotra, liegt die Festung Fjell. Dort kann man sich täglich von 11 bis 16 Uhr umschauen, Führungen sind immer sonntags um 11, 12.30, 14 und 15.30 Uhr für 80 Kronen. Dort sind jeweils verschiedene Ausstellungen zu sehen, etwa über Kriegsgefangene, die dort inhaftiert waren.