Überraschung! So funktioniert Blind Booking

Oft hat man ja ein bestimmtes Reiseziel, das man unbedingt sehen möchte – und richtet die nächste Reise danach aus. Manchmal aber hat man auch einfach das Gefühl, mal raus zu müssen, ohne konkrete Zielvorstellung im Kopf. So geht es mir zumindest manchmal. Einfach ein paar Tage Seele baumeln lassen, shoppen, gut essen, was auch immer, am besten natürlich für ein schmales Budget. Eine Möglichkeit, eine solche Reise zu starten, sind Blind Bookings. Verschiedene Airlines bieten das an – erst nach dem Buchungsprozess erfährt man, wohin es geht.

 


Soll ich oder soll ich nicht? Klicke ich, ist die Reise gebucht. In eine europäische Stadt – aber in welche, das weiß ich nicht. Dublin, Zagreb, Athen, Budapest, Istanbul, Bukarest und Madrid – eine davon würde es werden. Ein bisschen hoffe ich auf Athen oder Madrid. Ich hatte nach Flügen dorthin geschaut für ein verlängertes Wochenende, aber sie waren mir zu teuer. Klicke ich, ist die Reise gebucht, ich muss den Flug annehmen, das Ziel, die Reisezeiten.

 

Ich klicke.

 

Dublin!


Blind Booking - was ist das überhaupt?

Blind Bookings gibt es schon seit einigen Jahren, mehrere Airlines bieten diese Buchungsform an, etwa Eurowings und Lufthansa (dort heißt es Lufthansa Surprise). Ich hatte mehrmals darüber gelesen und Lust, es einfach mal auszuprobieren, zumal es so kurzfristig keine Ziele gab, die mit Zug oder Flug halbwegs günstig zu erreichen waren.

 

Wie der Name schon sagt, weiß man beim Buchen das Reiseziel noch nicht. Für die Fluglinien hat es den Vorteil, dass sie Rest- und Einzelplätze auf den Markt bringen können und somit noch ein paar Euro verdienen.

 

Blind Booking - wie funktioniert das?

Allerdings ist es auch nicht ganz unbekannt, wohin es geht, denn es gibt verschiedene Pakete, in denen jeweils mehrere Städte oder Orte gelistet sind. Die Pakete sind thematisch zusammengestellt, etwa für Sonnenanbeter, Architektur-Interessierte, Outdoor-Abenteuer, Shopping-Liebhaber, Gay-Reisende und Partypeople. Bei Lufthansa Surprise gibt es neun Kategorien, bei Eurowings sieben.

 

Im Prozess wählt man seinen Startflughafen aus und gibt ein Datum ein – entweder ein genaues Datum oder ein flexibles, beispielsweise Anreise zwischen Donnerstag, 8 Uhr und Freitag, 20 Uhr, Abreise zwischen Montag, 10 Uhr, und Mittwoch, 10 Uhr. Außerdem gibt man an, wie viele Nächte man genau oder in etwa blieben möchte.

 

Blind Booking kannst du meist einen Tag bis ein oder zwei Monate vor dem gewünschten Reisedatum buchen. Es eignet sich also vor allem, wenn man günstig einen Last-Minute-Urlaub machen möchte und beim Ziel offen ist.

Blind Booking - kann ich auf das Ziel Einfluss nehmen?

Ein bisschen kannst du das, ja.

 

Zum einen lässt sich je nach Startflughafen schon ein wenig erahnen, wohin es gehen könnte, vor allem, wenn man ein genaues Datum eingibt. Dann könnt ihr einfach mal den Flugplan durchstöbern, was es an diesem Tag für Flüge gibt. Bei mir war das leider nicht so zielführend, denn die Lufthansa flog ab Frankfurt jedes genannte Ziel mehrfach an.

 

Zum anderen gibt es auch die Möglichkeit, Städte in deinem Paket auszuschließen, weil du beispielsweise schonmal da warst oder weil dich ein Ziel nicht interessiert. Bei Eurowings kostet es fünf Euro pro Ziel, das man ausschließt – am Ende müssen mindestens drei Ziele übrigblieben. Bei Lufthansa müssen auch drei Ziele übrigbleiben, hier kostet es zwischen vier und fünf Euro, ein Ziel auszuschließen.

Blind Booking - was kostet das?

Eurowings ist deutlich günstiger als Lufthansa, das Angebot ist natürlich auch je nach den sonstigen Preisen der Fluggesellschaft – und da ist Lufthansa eben meist teurer als Eurowings.

 

Bei Eurowings gibt es das günstigste Paket für 66 Euro (Achtung – Eurowings gibt 33 Euro an, das ist aber nur für einen Flug!), bei der Lufthansa für 69 Euro. Das betrifft jeweils Hin- und Rückflug zusammen, weitere Kosten wie Mietwagen oder Hotel kommen dann noch dazu.

 

Die Pakete kosten allerdings unterschiedlich, bei Eurowings sind das teuerste 50 Euro, bei Lufthansa 99 Euro. Dazu kommen dann je nachdem noch Gebühren, wenn man eine oder mehrere Städte ausschließt.

Blind Booking - gebucht, und nun?

Direkt im Anschluss an den Buchungs- und Bezahlungsprozess erhältst du deine Flugzeiten und dein Urlausziel – du kannst dich nun also an die Planung machen. Reiseführer, Unterkunft buchen, überlegen, wie du vor Ort herumkommen willst, was du dir anschauen willst.

 

Ich bin gleich zur Buchhandlung um die Ecke gegangen, habe mir einen Reiseführer für Dublin besorgt, ein paar Blogs durchgestöbert und ein Airbnb gebucht. Bei mir war es etwa eine Woche zwischen Buchung und Abflug, ich hatte also noch ein wenig Zeit.

Blind Booking - ist das denn was für mich?

Das kommt darauf an. Es gibt ein paar Fakten, die es sinnvoller oder weniger sinnvoller machen, über Blind Booking zu buchen.

  1. Du musst offen sein und flexibel reagieren können. Vielleicht hoffst du ganz dolle auf ein bestimmtes Ziel und bist dann enttäuscht, dass es ein anderes wird – dann wäre Blind Booking blöd, weil du deinen Aufenthalt nicht so genießen kannst, wie du das wahrscheinlich möchtest.Wenn du schon viel herumgekommen bist und viele Städte in Europa gesehen hast, die du vielleicht nicht unbedingt ein zweites Mal sehen willst, wird es deutlich teurer. Denn du musst viele Ziele ausschließen, das können schonmal zehn Ziele sein, je nach Paket!

  2. Meistens garantieren die Fluglinien zwar eine Mindestaufenthaltszeit (bei Lufthansa 18 Stunden bei einer Übernachtung, 36 Stunden bei zwei Übernachtungen), allerdings werden schon gerne Randzeiten vergeben. In meinem Fall bin ich nachmittags um 16 Uhr in Dublin gelandet, bis ich in der Unterkunft war, war es dunkel und ich konnte an dem Tag nichts mehr anschauen. Mein Rückflug ging um 12 Uhr – also auch das war weniger praktisch, wenn man noch den Transfer zum Flughafen einrechnet.

  3. Du wirst zwar nie die Gefahr laufen, dass du erst spät abends ankommst und am nächsten Morgen direkt zurückfliegst, aber du solltest dich darauf einstellen, dass es eben Randzeiten sein können – und wahrscheinlich auch sind. Diese Zeiten gehen dann eben von der Urlaubszeit ab. Bei einem Aufenthalt im Winter könnte das eben bedeuten: Landen um 16 Uhr und Rückflug am nächsten Tag um 10 Uhr – dann sind die 18 Stunden eingehalten, du kannst de facto aber nichts anschauen!

  4. Der Preis: Wer Last Minute bucht, wird oft keine günstigeren Flüge finden – aber manchmal eben doch. Es gibt Flug-Suchmaschinen wie Skyscanner, bei denen man das Ziel offen lassen kann bei der Suche. Dann kann man sich aus allen Zielen den günstigsten Ort auswählen. Auf die Art habe ich kürzlich einen Flug nach Thessaloniki gebucht – Abflugort Hannover, Zielort: Egal wo, Zeiten eingegeben (geht auch monatsweise) und nach günstigen interessanten Möglichkeiten geschaut.

Blind Booking - Mein Fazit!

Ich fand es auf jeden Fall sehr spannend, schon allein die Buchung hat mir ganz viel Nervenkitzeln gezaubert. Irland stand lange auf meiner Bucketliste, aber zugegebenerweise recht weit unten. Ich wäre also in den nächsten Jahren eher nicht nach Dublin geflogen, außer es hätte ein sehr gutes Angebot gegeben.

 

Der Flug hat mich 135 Euro gekostet, was ich völlig in Ordnung finde – auch wenn es über Ryanair und Co natürlich günstigere Alternativen gibt. Dafür hatte ich einen guten Service. Preislich war es also absolut in Ordnung.

 

Allerdings habe ich erst einmal nicht vor, noch einmal über Blind Booking zu buchen, denn die Flugzeiten waren wirklich eher bescheiden. Wenn einem egal ist, ob man nun Sightseeing oder eher Party macht, dann ist es wohl in Ordnung, für mich als Sightseeing-Only-Typ hätte ich bei einer richtigen Buchung andere Flugzeiten ausgewählt.

 

Bis heute habe ich es übrigens nicht geschafft, euch auf dem Blog über meinen Dublin-Aufenthalt zu berichten. Allerdings habe ich auch einen Morgen im wundervollen Küstenort Howth verbracht und bin dort den Cliff Walk gegangen und habe Robben beobachtet. Dazu gibt es einen eigenen Beitrag.


PS: Du möchtest mir etwas zu dem Artikel sagen? Du hast eigene Gedanken und Anregungen, oder auch Kritik, die du einbringen möchtest? Ich freue mich über deinen Kommentar. Du kannst auch als Gast kommentieren. Hierfür musst du in das Namensfeld klicken und deinen Namen eingeben, dann öffnet sich ein Reiter, in dem du "lieber als Gast kommentieren" auswählen kannst.